Das Aussehen einer Landingpage kann man mit einem Bewerbungsgespräch vergleichen. Die Bewerber wollen vorbereitet aussehen, passend und ansprechend wirken. Dein Ziel sollte es sein, mit dem Besucher zu kommunizieren und ihm klarmachen, dass Du genau das hast, was er sucht und dies in einer Art und Weise vermitteln, die zu deinem Unternehmen passt.

Eine weitere Ähnlichkeit zwischen Landingpages und Bewerbungsgesprächen? Nimm nicht direkt die erstbeste Option an. Probier verschiedene aus und entscheide dich erst danach.

Das Aussehen vermittelt dezent und unterbewusst Informationen und “Anweisungen”, die dem Besucher helfen sich zu entscheiden. Es kann den Inhalt von Texten ergänzen und hervorheben, um besser zu überzeugen oder gar den Text ersetzen um einen bildlichen, kürzeren Eindruck zu vermitteln.

Hier sind ein paar oft benutzte Tipps und Tricks, die helfen, Conversions auf Deiner Landingpage zu erhöhen.

Etwas ungreifbares, greifbar darstellen

Es ist ein schönes Gefühl, etwas auszupacken und in den Händen zu halten. Leider kann man nicht alle inhaltlichen Angebote, wie die meisten digitalen Produkte, anfassen. Um trotzdem den Eindruck zu erwecken, dass der Kunde etwas anfassen kann, kann man den Inhalt auf einem Gerät darstellen (z.B. auf einem Smartphone).
Diese Methode stimmt auch mit der Forschung über erfolgreiche Facebook Anzeigen, überein. Die Variation, die am zweitbesten abschnitt, hatte eine physische Repräsentation (die beste hatte überraschenderweise ein Meme).

Schauen wir uns mal HubSpot’s Landingpage für ein eBook an:


Diese Landingpage bietet ein Bild von einem Tablet an, welches den Inhalt zeigt und dem Besucher einen kleinen Vorgeschmack gibt, was er erhalten könnte. So macht man beispielsweise etwas ungreifbares greifbar.

Biete eine interaktive Demo an

Eine Möglichkeit, das Vertrauen der Besucher zu gewinnen ist eine interaktive Seite zu benutzen. Schau dir z.B. die MonoType Seite an:
Monotype LandingPage
Es ist eine clevere Landingpage die sofort zeigt, worum es geht. Die Besucher können in Echtzeit Schriftarten ändern, um zu sehen wie sie aussehen. Sie bekommen eine Vorstellung davon, was sie erwartet, bevor sie sich zu irgendeinem Formular oder sonst etwas verpflichten müssen.
Letztendlich würde es Dir auch besser gefallen, wenn du ein T-Shirt anprobieren könntest, bevor du es kaufst, oder nicht?

Benutze Icons oder Bilder um etwas zu Erzählen

Viele Unternehmen benutzen Icons und Illustrationen um eine Geschichte zu erzählen und verzichten auf Standard-Icons. Vielen gefällt so etwas. So bleibt der Besucher aufmerksam und interessiert auf der Seite. Diese Methode ermöglicht mit Bildern und einer Story viel Kreativität. Und da Stories für Conversions nützlich sind, passen sie super zu Landingpages. Intercoms Landingpage ist hierzu ein gutes Beispiel:

Die Illustration verstärkt den Inhalt und vereinfacht das Konzept. Es wird eine Geschichte erzählt.
Auf dem ersten Bild sieht man eine Menge von “Personen”, die nicht effizient und entspannt kommunizieren können, das merkt man auch an deren verwirrter Mimik und den wirren Pfeilen.
Auf dem zweiten Bild aber, sieht man eine viel simplere Illustration – eine einfache und saubere Linie zwischen zwei “Personen”, Dir und deinem Kunden, die einfache Kommunikation impliziert.

Nutze Icons und Bilder um Texte hervorzuheben oder zu ersetzen

Bilder sprechen mehr als Worte. Das ist ein Vorteil den wir ausnutzen können. Der Besucher versteht auch direkt was gemeint ist wie z.B. bei einem Twitter Logo – kein Text notwendig. In manchen Fällen kann die Bedeutung von Icons den Text oder das Motto der Seite verstärken.
Schauen wir uns mal die Landingpage von WordStream für eBooks an:

Das Icon des Pokals lässt den Besucher denken, er könnte gewinnen. Außerdem macht es den Leser neugierig und motiviert ihn, den Text daneben zu lesen, um zu wissen, was hier angeboten wird. Ist doch praktisch oder?

Nutze CTA Buttons mit Farben die ins Auge springen

Wenn man sich umschaut, gibt es viele verschiedene Meinungen zur Farbe von Buttons für Conversions, besonders für CTA Buttons. Eine Meinung hat aber wenigstens ein Stück Evidenz: CTA Buttons sind effektiver, wenn deren Farbe in Kontrast zu der Seite ist.
Unbounds Seite ist ein gutes Beispiel dafür. Der orange CTA Button steht in Kontrast zur Hintergrundfarbe:

Der Button fällt auf – und das soll genauso sein.

Vieles was Du hier liest setzen wir auch erfolgreich bei unseren Kunden um

Schau Dir zum Beispiel mal die LandingPage für Schrägrollladen der Firma Schanz an:

Wenn man eine Farbe sucht, kann man diesen Farbkreis benutzen. Such einfach die Farbe des Hintergrunds und nimm die gegenüberliegende Farbe.

Bilder nutzen die auf eine Richtung deuten

Zeig deinen Besuchern die richtige Richtung, leite sie zur Aktion. Das geht beispielsweise mit visuellen Hinweisen. Egal ob implizit oder explizit, sie können den Besucher zum Ziel leiten.
Was ist gemeint mit implizit und explizit? Ein impliziter Hinweis kann beispielsweise eine Person sein, die auf den CTA Button schaut. Ein expliziter Hinweis kann ein Pfeil sein, der offensichtlich und direkt auf etwas zeigt.

Implizite Hinweise

Das Prinzip hinter den impliziten Hinweisen ist, was Malcolm Gladwell “Microexpressions” nennt. Kleine oder flüchtige Blicke, die wir wahrnehmen um Emotionen von Anderen zu verstehen.
Studien zur Blickerfassung zeigen, dass Menschen als erstes auf das Gesicht und dessen Ausdruck achten, wenn sie jemand neues sehen. Wenn Besucher ein Bild sehen mit jemandem, der auf ein Produkt oder Formular schaut, erhöht das die Chance auf eine positive Reaktion. Diese Art von visuellen Hinweisen können auch sehr subtil und fein sein, unser Unterbewusstsein merkt es. Schauen wir uns dazu die Seite von Copy Hackers an:

Der Text und das Bild sind so positioniert, dass die Copywriterin Joanne Wiebe zum Text schaut und ihre Hände nah am CTA Button sind. Ganz ohne Pfeile führt die Seite einen dazu, den Text zu lesen und zeigt dem User, wo er klicken muss. Ein guter impliziter visueller Hinweis lässt das Klicken als nächsten natürlichen Schritt aussehen.

Explizite Hinweise

Implizite Hinweise sind subtil und auf den ersten Blick nicht wahrnehmbar, explizite allerdings nicht. Ganz im Gegenteil, sie sollen direkt auf den ersten Blick zu sehen sein, z.B. Pfeile, Finger oder Illustrationen, die auf etwas zeigen.
Ein Beispiel ist Bear CSS’s Landingpage:

Der (süße) Bär zeigt ganz klar und deutlich auf den CTA Button. Wenn so etwas nicht zu deinem Unternehmen passt, ist IMPACT’s Seite ein anderes gutes Beispiel:

Der Pfeil zeigt auf den CTA Button. Der Pfeil hier hat auch eine Animation, ein weiterer, guter visueller Hinweis, der den Besucher leitet.

Hinweis

Profis unter den Webnutzern würden dem süßen Bär aber nicht trauen. Eine Seite ohne SSL!?

Echte Menschen zeigen

Echte Menschen (keine Bären oder Illustrationen) leisten gute Arbeit auf Landingpages. MarketingExperiments hat eine Studie durchgeführt, die zwei Landingpages verglichen hat. Eine mit einem Standardfoto einer lächelnden Frau, die andere mit einem der Inhaber des Unternehmens.
Das Ergebnis war klar. Die Besucher füllten zu 35% eher das Formular auf der Version mit dem Inhaber aus, als dieses mit der Frau. Zur Info: Es wurde nicht nur ein Bild von einem Inhaber gezeigt, sondern im Text stand auch, dass das einer ist. Richtige Menschen zu zeigen, hilft Vertrauen aufzubauen und lässt den Wiedererkennungswert steigen.

Mach was draus

Die Landingpage ist oft die einzige Möglichkeit, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Wähl ein Design aus, welches den Besucher einfängt. Er sollte nicht wegklicken wollen oder die Seite übersehen. Das richtige Design braucht natürlich auch etwas geplantes Testing.

Es mag zwar verlockend sein, eine modern aussehendes und schönes Design zu wählen, man sollte bei Landingpages aber strategisch vorgehen. Was nützt ein schönes Design, wenn keiner den nächsten Schritt geht, oder? Das Aussehen ist ein mächtiges Werkzeug wenn man es richtig einsetzt. Nutze Design und Aussehen um dein Unternehmen von der besten Seite zu zeigen und einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Erfahre mehr über die Philosophie von Oplayo in diesem PDF

Bei der Auswahl eines Online-Marketing Beratungs- und Serviceunternehmens oder eines Performance Marketing Teams achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:

PartnerBadge-Horizontal
SEO 2015

 

 

 

Oplayo ist nun auch ein autorisiertes Beratungsunternehmen für „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ 

Lassen Sie sich von uns beraten wie Sie davon profitieren können!