Anfragen

ChatGPT und seit gestern Google BARD sind top-aktuell!

Der Bereich der künstlichen Intelligenz entwickelt sich ständig weiter und es gibt immer wieder neue Entwicklungen. Einer der neuesten und revolutionärsten Fortschritte ist die Einführung von ChatGPT. Mit Millionen von Menschen, die von diesem KI-Chatbot schwärmen, ist ChatGPT in aller Munde!

In diesem Artikel über ChatGPT erklären wir, was ChatGPT ist, wie er funktioniert und was er alles kann. Außerdem besprechen wir die möglichen Anwendungen in verschiedenen Bereichen, die Vor- und Nachteile und einige wichtige Fragen, die die meisten Nutzer/innen haben.

Ist ChatGPT also den großen Hype wert? Ist es der technologische Durchbruch, auf den alle gewartet haben? Kann es Google ersetzen? In diesem Artikel findest du Antworten auf all deine Fragen. Lass uns gleich eintauchen!

Was ist ChatGPT?

ChatGPT ist ein NLP-Modell (Natural Language Processing), das von Open AI Research Labs entwickelt wurde, das von Elon Musk und Sam Altman gegründet wurde. ChatGPT basiert auf der neuesten Variante des Sprachvorhersagemodells (GPT 3.5) und ist ein fortschrittlicher Chatbot mit Konversationsfähigkeiten.

Das bedeutet, dass er mit Benutzern interagieren und menschenähnliche Gespräche führen kann. Darüber hinaus kann er sich auch an zuvor eingegebene Informationen erinnern und entsprechend reagieren. Er wurde auf der Grundlage riesiger Datenmengen trainiert, was ihn zu einem der leistungsfähigsten Sprachlernmodelle macht, die es gibt.

Es wurde am 30. November 2022 auf den Markt gebracht und am 1. Dezember 2022 für Beta-Tests zur Verfügung gestellt. Interessanterweise hat ChatGPT innerhalb von 5 Tagen nach seiner Markteinführung über 1 Million Anmeldungen erreicht, was es zu einer viralen Sensation in der digitalen Welt macht.

Wie funktioniert ChatGPT?

ChatGPT basiert auf der neuesten Version der GPT-Reihe (Generative Pre-Trained Transformer) namens GPT 3.5.

Vor dieser Version hatte OpenAI GPT-3 entwickelt. Dabei handelte es sich um ein Sprachmodell, das mit 175 Milliarden Parametern trainiert wurde und durch Eingabe eines Prompts menschenähnlichen Text erzeugen konnte. Es wurde häufig in KI-Schreib- und SEO-Tools wie Rytr, Writesonic, WordHero, NeuronWriter usw. verwendet.

ChatGPT ist eine fein abgestimmte Version von GPT 3.5. Neben 175 Milliarden Parametern wurde es auch auf einer riesigen Menge von Code und menschlichen Gesprächsdaten trainiert. Dies ist der Hauptgrund für seine Konversationsfähigkeiten und Codierfähigkeiten.

Darüber hinaus wird es mit einer speziellen Technik namens Reinforcement Learning from Human Feedback (RLHF) trainiert.

Bei dieser Technik wird ChatGPT Gesprächen ausgesetzt, bei denen die menschlichen KI-Trainer sowohl die Rolle des Chatbots als auch die des Menschen übernehmen. Aus diesem Grund klingen die von ChatGPT generierten Antworten sehr natürlich und menschenähnlich.

Zu den idealen Anwendungsfällen für ChatGPT gehören Kundenservice, Inhaltserstellung, Codierung, kreative Ideenfindung, Datenanalyse usw.

Wodurch unterscheidet sich ChatGPT von anderen Chatbots?

Es gibt eine Reihe von KI-Assistenten und Chatbots, die die Internetwelt überfluten. Alexa, Google Assistant und Siri sind die bekanntesten Beispiele. Aber wie unterscheidet sich ChatGPT von ihnen?

Was ChatGPT von anderen Chatbots mit künstlicher Intelligenz abhebt, ist seine Fähigkeit, vollwertige Gespräche mit den Nutzern zu führen. Er kann nicht nur deine Antworten analysieren, sondern sich auch an deine früheren Antworten erinnern und auf intelligente Weise darauf reagieren. Und das Beste daran ist, dass er eine natürliche und alltägliche Sprache verwendet, um sich mit den Nutzern zu unterhalten, was ihm ein menschenähnliches und echtes Gefühl verleiht.

GPT3 gegenüber ChatGPT

Du fragst dich, wie sich GPT3 und ChatGPT als KI-Technologie unterscheiden? Der folgenden Abschnitt erklärt die den wichtigsten Unterschied zwischen den beiden.

GPT-3 ChatGPT

  • Parameter für die Ausbildung 175 Milliarden 175 BillionRLHF TechniqueHuman Gesprächstext
  • Konzipiert für NLP-Aufgaben Chatbot-Apps
  • Fähigkeit zur Beibehaltung von Inhalten Nein JA
  • Anwendungsfälle: Kreatives Schreiben, Geschäftskorrespondenz, Anzeigen, Übersetzung, Zusammenfassungen, Datenanalyse Kundendienst, Datenanalyse, Blogging, Copywriting, Codierung, Debugging, usw.

Wie kann ich ChatGPT nutzen?

ChatGPT befindet sich derzeit in der Beta-Phase und ist für jeden kostenlos zugänglich. Um auf ChatGPT zuzugreifen, musst du einfach die unten aufgeführten Schritte befolgen.

Schritt 1: Anmelden
Gehe auf die offizielle Website von OpenAI ChatGPT und klicke auf die Schaltfläche zur Anmeldung.

Schritt 2: Anmeldedaten eingeben
Gib deine E-Mail-Adresse und dein Passwort ein, um dich bei OpenAI zu registrieren.

Alternativ kannst du dich auch mit deinem Google- oder Microsoft-Konto anmelden.

Schritt 3: Konto verifizieren
Als Nächstes erhältst du einen Verifizierungslink für dein Gmail-Konto. Sobald du auf den Link klickst, kannst du dich bei ChatGPT anmelden und mit der Erkundung verschiedener Anwendungsfälle beginnen.

OpenAI gewährte jedem Nutzer ein kostenloses Guthaben von $18 auf seinem Konto, das für eine Dauer von 3 Monaten aktiv bleibt. Wenn du mehr Guthaben benötigst, kannst du durch die Sprach- und Bildmodelle stöbern und einen passenden Plan auswählen. Diese Modell wird gerade aufgrund der riesigen Nachfrage an Serverkapazität durch ein neues Premiummodell für derzeit 20 USD im Monat geändert.

Ist ChatGPT kostenlos?

Sofern die Server nicht gerade überlastet sind ist ChatGPT völlig kostenlos und kann von jedem genutzt werden. Zurzeit befindet es sich noch in der Beta-Phase, deshalb laden sie die Nutzer/innen ein, es zu testen. Alles, was du tun musst, ist, dich mit deiner E-Mail-Adresse auf der OpenAI-Website anzumelden.

Mit dem Beta-Test können sie die Unzulänglichkeiten von ChatGPT analysieren und konstruktives Feedback zu dieser neuen Technologie erhalten. Sobald sie die Verbesserungen von ChatGPT analysiert und umgesetzt haben, wird es höchstwahrscheinlich nicht mehr kostenlos sein, sondern als kostenpflichtiger Dienst angeboten werden.

Deshalb ist ChatGPT nur für eine begrenzte Zeit kostenlos.

Was du mit ChatGPT machen kannst

Egal ob du ein Neuling oder ein Profi bist, es gibt eine Reihe von Funktionen, die du mit ChatGPT ausführen kannst. Im Folgenden sehen wir uns die wichtigsten davon an.

Programmieren

Mit ChatGPT kannst du ganze Programme in einer beliebigen Sprache deiner Wahl schreiben. Hier ist zum Beispiel das Ergebnis, als wir es gebeten habe, ein Programm für eine “Countdown-Timer-App in der Sprache Python” zu schreiben.

Der gesamte Code wurde in Sekundenschnelle erstellt, zusammen mit einer ausführlichen Erklärung, wie er funktioniert.

Wenn du Probleme mit deinen eigenen Programmen hast, kann ChatGPT sie für dich debuggen. Außerdem kann es dir detaillierte Erklärungen zu den Fehlern in deinem Code geben und wie du sie beheben kannst.

Akademiker

ChatGPT kann auch im akademischen Bereich große Fortschritte bringen. Schüler/innen und Student/innen können Hilfe beim Schreiben ihrer Aufgaben, Hausaufgaben, Projekte, Forschungsarbeiten usw. bekommen.

Das sind zum Beispiel die Antworten, die ChatGPT gegeben hat, als wir es gebeten haben, einen akademischen Aufsatz über “Women Empowerment” zu schreiben.

Insgesamt kann es dir wirklich helfen, eine Menge Zeit zu sparen!

Copywriting

ChatGPT wird auch häufig beim Verfassen von Texten eingesetzt. Es hilft dir beim Verfassen von E-Mails, Werbeanzeigen, Produktbeschreibungen, Landing-Page-Texten usw.

Hier ist zum Beispiel der Text einer Landing Page für “Ein Business Summit für Solo-Unternehmer, die ihr Geschäft ausbauen wollen”.

Insgesamt beeindrucken die raffinierten und wortgewandten Ergebnisse, die ChatGPT mit minimalen Eingaben erstellt.

Konversationen

ChatGPT kann auf deine Fragen auf eine sehr natürliche und menschenähnliche Weise antworten. Es kann sich sogar an deine vorherigen Antworten erinnern, Folgefragen stellen und ausführliche Unterhaltungen mit den Nutzern führen.

Daher eignet sich ChatGPT perfekt für den Einsatz als KI-Assistent, im Kundenservice usw.

Kreative Ideen

Wenn du auf der Suche nach kreativen Ideen oder Inspirationen für deine Projekte bist, kann dir ChatGPT helfen. Du kannst nach Geschenkideen, Geschäftsideen, Ideen für Produktnamen und vielem mehr suchen.

Hier sind zum Beispiel die Ergebnisse von ChatGPT, als wir es gebeten haben, “Weihnachtsgeschenkideen für meinen Mentor” vorzuschlagen.

Es kann dir sogar dabei helfen, fiktive Inhalte wie Gedichte, Geschichten, Songtexte, Social-Media-Beiträge in verschiedenen Tonlagen, Rezepte, Briefe usw. zu schreiben.

Wenn du wissen willst, wie du ChatGPT nutzen kannst und Zugang zu verschiedenen Anwendungsfällen von KI-generierten Inhalten hast, kannst du dir bei YouTube ChatGPT-Tutorials ansehen. Ich hoffe, es hilft dir zu verstehen, wie du mit dieser neuen Technologie arbeiten kannst.

ChatGPT für das Bloggen

Wenn du ein Blogger bist oder Inhalte erstellst, wird es dich freuen zu hören, dass ChatGPT auch zum Bloggen genutzt werden kann.

Es kann dir kreative Blog-Ideen anbieten, Gliederungen für deine Blogs erstellen und sogar Inhalte unter jeder Zwischenüberschrift generieren. Es kann auch deine grammatikalischen Fehler korrigieren.

Das sind zum Beispiel die Ergebnisse, als wir ChatGPT gebeten haben, eine Gliederung für einen Blog mit dem Titel “Tipps für effektive Geschäftskommunikation” zu erstellen.

Mir gefiel die Möglichkeit, ausführliche Inhalte zu jedem Thema deiner Wahl zu erstellen. Insgesamt ist es eine schnelle und effektive Methode, um lange Inhalte zu erstellen.

Wie genau ist ChatGPT?

Um die Genauigkeit von ChatGPT zu testen, haben wir es mit einem mathematischen Rätsel über Ratten getestet. Sieh es dir unten an.

Bei dieser Frage hätte ein Mensch leicht darauf hinweisen können, dass “anderthalb Stunden” und “neunzig Minuten” dasselbe sind. Aber ChatGPT hat diese Logik nicht begriffen. Daraus können wir schließen, dass es ChatGPT manchmal an logischer Genauigkeit mangelt.

ChatGPT Urheberrechtsverletzungen und KI-Bilder

Ein großes Problem, das bei ChatGPT auftritt, ist die Verletzung des Urheberrechts. Es wurde auf eine große Menge an Daten trainiert. Wenn ein Nutzer ChatGPT anweist, eine Ausgabe für eine Anfrage zu generieren, kann es das Internet durchforsten oder einige kostenlose Websites nutzen, um die Antwort zu generieren.

Es ist jedoch möglich, dass ChatGPT keine Erlaubnis hat, diese Daten zu verwenden, was zu einer Urheberrechtsverletzung führt. Du kannst auch versuchen, den von ChatGPT generierten Inhalt durch einige Plagiatstools laufen zu lassen, um sicherzustellen, dass er frei von kopierten Inhalten ist.

Ähnlich verhält es sich mit Dall-E 2 von OpenAI, einem KI-Modell, das digitale Bilder anhand von textbasierten Aufforderungen und Beschreibungen erzeugt. Es gibt viele Online-Apps, die das Dall-E 2-Modell nutzen. KI-Kunst und -Illustrationen können dadurch als Spiele-Avatare oder Comicfiguren verwendet werden.

Allerdings hat die KI-Kunst in der Künstlergemeinschaft viel Gegenwind erfahren. Hier ist der Grund dafür: KI-Modelle wie Dall-E 2 werden anhand von Millionen beschrifteter Bilder aus dem Internet trainiert.

So können die von dir erzeugten digitalen Bilder auf die Kunstwerke von Künstlern verweisen und deren Farbkombinationen, Stil, Design usw. übernehmen, um neue KI-Bilder zu erzeugen. Aus diesem Grund wurden KI-Bildgenerator-Apps wie Lensa kritisiert.

Kann ChatGPT Google ersetzen?

In Anbetracht des Potenzials von ChatGPT fragen sich viele, ob es Google ersetzen kann.

Das ist eine berechtigte Frage, denn Google verfügt nicht wirklich über eigene Inhalte. Um die benötigten Informationen zu erhalten, musst du andere Websites besuchen. Außerdem bekommst du dort ggf. aufdringliche Werbung und gesponserte Beiträge angezeigt.

ChatGPT ist eine interessante Alternative mit eigenen Daten und einer sauberen und werbefreien Benutzeroberfläche. Aber unserer Meinung nach kann es Google noch nicht ersetzen. Das sind die Gründe dafür.

Benötigt extrem hohe Rechenleistung

Wenn ein Nutzer eine Abfrage stellt, braucht es eine gewisse Rechenleistung, um sie auszuführen. Die Rechenkosten pro Anfrage sind bei Google geringer als bei ChatGPT. Daher ist ChatGPT im Moment eine viel teurere Option und kann nicht massenhaft eingesetzt werden. Da werden auch die weiteren 10 Milliarden USD, die Microsoft in OpenAI investiert hat nicht so viel ändern – außer user sind bereit im Premiummodell gut zu zahlen.

Keine Werbeeinblendungen

ChatGPT bietet seinen Nutzern (noch) keine Werbung, Affiliate-Links, gesponserte Inhalte usw. an. Daher gibt es derzeit keine Möglichkeit, die Rechenkosten auf diesem Wege wieder hereinzuholen. Allerdings wird es auf lange Zeit nicht als kostenloser Dienst verfügbar sein. Du wirst ihn in Zukunft wahrscheinlich ein kostenpflichtiges Abonnement erwerben müssen.

Geringere Genauigkeit: Im Moment sind die Google-Ergebnisse zuverlässiger und genauer. Auch wenn die von ChatGPT generierten Ergebnisse sehr detailliert und ausgefeilt sind, können sie manchmal sachliche und logische Fehler enthalten.

Zeigt nicht die neuesten Daten

Wenn du Zugang zu den neuesten Daten haben möchtest, einschließlich Nachrichten, aktuellem Geschehen und Updates, kann dir ChatGPT nicht helfen. Die neuesten Daten sind bei Google indexiert. ChatGPT hingegen kann nur Texte auf der Grundlage seiner Trainingsdaten generieren. Und diese enden momentan im Jahr 2021!

Googles ChatGPT: Bard bringt AI in den Suchergnisseiten

In den letzten Wochen haben die Entwicklungen Google vor sich hergetrieben: ChatGPT hat schnell so viel Zuspruch gewonnen, dass Google intern einen “Code Red” ausgerufen hat, um der Bedrohung zu begegnen.
Google ist in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite haben AI-Modelle das Potential, den Suchmarkt zu disruptieren und Googles marktbeherrschende Stellung zu gefährden. Auf der anderen Seite werden an Google qualitativ ganz andere Erwartungen angelegt als an Startups wie OpenAI mit ChatGPT.

Sundar Pichai, CEO von Google, hat in einem Blogpost jetzt eine erste Reaktion angekündigt. Unter dem Namen Bard wird Google in den nächsten Wochen seine eigene Version von einer ChatGPT-Funktion vorstellen. Zwar ist der Beitrag inhaltlich an den Finanzmarkt gerichtet, aber auch wir SEOs können erste Rückschlüsse ziehen.

Google wird die neuen AI-Möglichkeiten zuerst in ihr Hauptprodukt einbringen: die Websuche. Man scheint die Gefahr, die von Wettbewerbern wie ChatGPT ausgehen als groß genug einzuschätzen, als dass man dieses Risiko jetzt eingeht. Eine mögliche Integration findet sich als Beispiel ebenfalls in dem Google-Beitrag. Ähnlich einem umfangreichen Featured Snippet , wird die Antwort auf eine Frage direkt in den Suchergebnissen gegeben. Zwar sind am unteren Ende des Handy-Bildschirms noch weitere Internetquellen zu sehen, die Klickrate auf diese Links wird jedoch überschaubar sein.

Suchergebnisse, bei denen nur noch wenige Klicks auf organische Treffer abfallen, sind nicht neu. Bei manchen Suchbegriffen zeigt Google schon seit einiger Zeit gar keine organischen Treffer an, sondern lediglich das Ergebnis.

Wir werden uns alle darauf einstellen müssen, dass der Anteil der Suchanfragen mit Informationscharakter mit wenigen bis keinen organischen Ergebnissen und Klicks durch die Integration von AI-Antworten in die Suchergnisseiten zunimmt. Was das langfristig für das Ökosystem Internet heißt und welche Motivation die Ersteller der Inhalte auf Dauer haben, muss sich noch zeigen.

Insgesamt haben sowohl ChatGPT als auch Google ihre eigenen Anwendungsfälle. Während Google auf die neuesten Nachrichten und genauen Daten zugreifen kann, kann ChatGPT für die Datenanalyse, die Generierung von Inhalten, die Codierung, Konversationen usw. verwendet werden.
Beide können zusammen verwendet werden, um die Leistung deiner Recherche und Inhaltserstellung zu verbessern. Aber derzeit ist es nicht möglich, das eine durch das andere zu ersetzen.

Vorteile von ChatGPT

Konversationsfähigkeiten: ChatGPT wurde mit einer großen Menge an Konversationstexten trainiert. Daher kann er Benutzer/innen verstehen und ihnen in einer menschenähnlichen und natürlichen Sprache antworten. So kann er als leistungsstarker Chatbot eingesetzt werden.

Komplexe Probleme lösen

ChatGPT kann komplexe Probleme, Fragen und Antworten aus einer Vielzahl von Bereichen und Themen lösen. ChatGPT kann Schülerinnen und Schülern bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben, Aufgaben, Forschungsprojekte usw. helfen.

Behalten von vorherigen Informationen

Neben den Konversationsfähigkeiten kann ChatGPT auch frühere Informationen des Nutzers/der Nutzerin speichern und entsprechend reagieren. Dadurch eignet es sich hervorragend als persönlicher Assistent, im Kundenservice usw.

Kodierung und Fehlersuche

Es kann nicht nur Code in jeder Sprache deiner Wahl schreiben, sondern auch Fehler in deinem Code finden. Außerdem bietet es einfache Erklärungen für den erzeugten Code und die vorgenommenen Korrekturen. Daher kann ChatGPT ein Geschenk für Programmierer/innen und Entwickler/innen sein.

Generierung von Inhalten

ChatGPT basiert auf dem fortschrittlichsten Sprachvorhersagemodell. So kann es eine große Menge kreativer und professioneller Textinhalte erstellen. Damit eignet es sich für Blogger/innen, Content-Ersteller/innen, Texter/innen usw.

Nachteile von ChatGPT

Falsche Antworten! Ein großes Problem von ChatGPT ist, dass es manchmal Antworten generiert, die zwar glaubwürdig erscheinen, aber in Wirklichkeit sinnlos oder unlogisch sind.

Empfindlich auf Eingabeformulierungen

Es kann sein, dass es für eine bestimmte Abfrage die richtigen Ergebnisse anzeigt, aber wenn du deine Eingabe veränderst und anders formulierst, können sich die Ergebnisse komplett ändern.

Begrenzter Zugang zu Daten

ChatGPT hat keinen Zugang zu den neuesten Daten oder Informationen. Daher hat es für viele Abfragen keine genauen Ergebnisse.

Wenn du z.B. nach einem iPhone 13 vs. iPhone 14 Test gefragt hast, erhältst du keine aussagekräftigen Ergebnisse.

Ein neues Spiel?

Kann für nicht-ethische Zwecke verwendet werden

ChatGPT kann dazu benutzt werden, Schadsoftware zu erstellen, die Geräte infizieren kann. Schüler/innen können damit sogar ihre gesamten Hausaufgaben und Aufgaben erledigen.

Einige Nutzer/innen haben ChatGPT auch benutzt, um nach schädlichen Anleitungen zu suchen, z. B. wie man eine Bombe baut. Diese neue Technologie ist also anfällig dafür, für unethische Zwecke verwendet zu werden.

Wird ChatGPT Arbeitsplätze gefährden?

Das Potenzial von ChatGPT darf nicht unterschätzt werden. Es ist so mächtig, dass es die Aufgaben von 5 Angestellten zusammen übernehmen kann! Ein gutes Beispiel sind KI-Schreibwerkzeuge. Wenn du ein Content-Autor bist, schreibst du vielleicht einen Blogbeitrag pro Tag. Die KI hingegen kann Dutzende von Blogbeiträgen pro Tag verfassen!

GPT3-basierte Schreibassistenten erobern bereits das Internet. Mit ihren Fähigkeiten hat ein durchschnittlicher Autor wahrscheinlich keine Chance. Meiner Meinung nach wird dies in den nächsten 2 Jahren sicherlich Auswirkungen auf mehr als nur die Einstiegsjobs haben.

Wenn du mit KI mithalten willst, musst du deine Fähigkeiten diversifizieren. Zum Beispiel können Content-Autoren ihre Fähigkeiten diversifizieren, indem sie SEO, Grafikdesign, Copywriting, Marketing usw. lernen.

Wenn du also ein ganzes Paket an Fähigkeiten hast, ist es schwierig, sie zu ersetzen. In der heutigen Zeit ist es wichtig, branchenrelevante Fähigkeiten zu verbessern, um der KI einen Schritt voraus zu sein.

Fazit

ChatGPT ist definitiv eine bahnbrechende Technologie, die das Potenzial hat, die digitale Welt zu revolutionieren. Mit zunehmender Verfeinerung wird sie als API genutzt und fortschrittlichere Apps werden darauf entwickelt.

Sie wird in verschiedenen Branchen wie der Programmierung, dem Gesundheitswesen, der Technologie usw. eingesetzt werden, um deren Arbeitsweise zu revolutionieren. Unserer Meinung nach werden wir in den nächsten zwei Jahren einige interessante Entwicklungen erleben. Wir sind wirklich gespannt darauf, das Potenzial von ChatGPT und anderen KO-Technologien zu erkunden.

Das war’s dann auch schon mit diesem Artikel. Hast du dir ChatGPT schon angeschaut? Wenn nicht, kannst du dich für ein kostenloses Konto anmelden und die Anwendungsfälle testen. Lass uns in den Kommentaren wissen, welche Erfahrungen du damit gemacht hast.

Hier verabschiedet sich Oplayo. Mach’s gut und lerne weiter 🙂.

FAQs

Wie kann ChatGPT verwendet werden?

ChatGPT kann auf vielfältige Weise genutzt werden. Die beliebtesten Anwendungsfälle sind Kundenservice, Inhaltserstellung, Codierung, kreative Ideenfindung, Datenanalyse usw.

Was sind Beispiele dafür, wie Menschen ChatGPT nutzen?

Die meisten Menschen nutzen ChatGPT, um sich mit der KI zu unterhalten, Code in verschiedenen Sprachen zu erstellen und zu debuggen, kreative Ideen zu entwickeln, lange Inhalte zu schreiben usw.

Ist ChatGPT eine gute oder schlechte Sache?

Das hängt ganz davon ab, wofür wir es verwenden. ChatGPT kann Code und Inhalte schreiben und intelligente Unterhaltungen führen. Aber es kann auch zerstörerische Aktivitäten wie das Entwerfen von Malware usw. durchführen.

Muss man für die Nutzung von ChatGPT bezahlen?

Im Moment ist ChatGPT kostenlos und kann durch eine Anmeldung auf der offiziellen OpenAI ChatGPT Website genutzt werden. Allerdings befindet es sich derzeit noch in der Beta-Phase. Sobald sie genügend Feedback von den Nutzern gesammelt und die ChatGPT-Technologie verbessert haben, werden sie den kostenlosen Zugang definitiv beschränken und versuchen dich zu einem kostenpflichtigen Abo-Modell zu konvertieren. Oder sie finden eine Lösung über Ads.

Wird ChatGPT Programmierer/innen ersetzen?

ChatGPT kann Code in jeder Sprache schreiben und sogar deinen Code debuggen. Das kann für Programmierer/innen hilfreich sein, um schnell Codes zu schreiben. Aber es ist noch zu früh, um zu sagen, ob ChatGPT Programmierer/innen vollständig ersetzen kann und wird.

Hilft ChatGPT den Schülern, besser zu schummeln?

Ja, ChatGPT kann alle Arten von Fragen aus einer Vielzahl von Fächern beantworten. Auf diese Weise könnten Schüler/innen ihre Aufgaben und Hausaufgaben innerhalb weniger Minuten erledigen, was keine ethische Praxis ist. Aber auch dazu gibt es schon Programme, die KI-Inhalte identifizieren sollen.

Müssen wir uns vor ChatGPT fürchten?

Das einzig Beängstigende an ChatGPT ist, dass es so tut als ob es “denken” kann wie wir. Es kann Fehler in deinem Code schreiben und beheben und Unterhaltungen führen, genau wie Menschen! Außerdem hat es das Potenzial, seine kognitiven Fähigkeiten mit der Zeit zu verbessern, was den meisten Menschen Angst macht. Uns nicht.

Erfahre mehr über die Philosophie von Oplayo in diesem PDF

GA4 Wissen - Oplayo Company PräseBei der Auswahl eines Online-Marketing Beratungs- und Serviceunternehmens oder eines Performance Marketing Teams achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:GA4 Wissen - PartnerBadge-HorizontalSEO 2015

Oplayo ist auch ein autorisiertes Beratungsunternehmen für “Digitale Markterschließung” und “Digitalisierte Geschäftsprozesse” GA4 Wissen - GO DIGITAL
Lassen Sie sich von uns beraten wie Sie davon profitieren können!