Viele erfolgreiche Unternehmer gründeten ihr Unternehmen nicht in gesättigten Märkten, sondern nachdem sie eine Marktlücke gefunden haben. Sei es Bill Gates für Heimcomputer oder Elon Musk für zuverlässige Elektroautos. Sie alle profitierten vom fehlenden Angebot. Aber was ist, wenn man schon ein Unternehmen hat oder beabsichtigt in einem „überfüllten“ Markt zu expandieren? Wie bleibt man erfolgreich? Wie hebt man sich vom Mitbewerb ab? Denn einen Vorteil haben solche Märkte: Der Nachweis des Bedarfs ist bereits erbracht.
Das sind Fragen, auf die es pauschal keine exakten Antworten gibt. Mein Team und ich haben 8 Kernpunkte gefunden, die auf die meisten erfolgreichen Unternehmen zutreffen.

Liefere stets die höchste Qualität

Hohe Qualität ist in so gut wie jeder Branche ein wichtiges Kriterium für Erfolg.
Die Firma Schanz Rollladensysteme GmbH zählt zu den Besten der Besten im Bereich Beschattungen. Die Firma gibt es schon seit über 40 Jahren und ist bis heute noch ein Familienunternehmen, welches stets auf Qualität setzt – mit Erfolg. Neben der Fa. Schanz gibt es noch einige weitere Unternehmen, die Beschattungen anbieten, aber kaum eins legt so hohe Priorität auf effektive Beschattungen und deren Qualität wie die Firma Schanz. Sie gehören auch zu den wenigen, die die CE-Kennzeichnung eingeführt haben, die Rollläden klassifiziert. Diese Kennzeichnung und diverse andere Qualitätsstandards helfen Schanz, sich von der Konkurrenz abzuheben und als die Beschattungsfirma mit der höchsten Qualität in einem Nischenmarkt sehr rentabel zu wirtschaften.

Erzähl Deinen Kunden, was an deinem Unternehmen besonders ist

„Einzigartigkeit“ oder auch USP hin oder her, solange der Kunde nichts davon weiß, ist es verschwendetes Potential. Besonders in kompetitiven oder gesättigten Märkten ist es von äußerster Bedeutung, sich nicht nur vom Mitbewerb abzuheben, sondern das auch dem Kunden zu erläutern. Die Etapart AG ist ein Unternehmen, welches Heizungen, genauer gesagt Hallenheizungen herstellt. Das Besondere: Etapart legt großen Wert auf Umweltfreundlichkeit, die Zukunft und Kundenzufriedenheit. Da Hallenheizungen viel Energie verbrauchen können, achtet Etapart darauf, möglichst energiesparende Heizungen herzustellen, die auch ohne fossile Brennstoffe eine Halle bestmöglich heizen. Neben Umweltfreundlichkeit setzt Etapart auch auf Menschlichkeit und hohe Kundenzufriedenheit. Das alles kann man auf der Website unter der Firmenphilosophie nachlesen. Damit hat Etapart sich zur Spitze der Hallenheizungshersteller hochgearbeitet.

Personalisiere Dein Produkt

Personalisierte Produkte geben dem Kunden ein Gefühl von Individualität. Der Kunde sieht sich nicht als irgendeinen Kunden sondern als “den Kunden”.
Das Wintergartenportal lässt z.B. seinen Kunden viel Freiheit bei der Vorauswahl eines Wintergartens. Man kann zum einen viele Eigenschaften seines zukünftigen Wintergartens selbst bestimmen wie z.B. das Material, die Wintergartenbeschattung, die Bauzeit und mehr und zum anderen wird durch einen Fachbetrieb die Suche nach dem geeigneten Wintergartenhersteller vorqualifiziert. Das ist eben nicht bei allen Wintergartenherstellern der Fall. Einige Hersteller bauen z.B. nur serienmäßigen Wintergärten, die nur in der Größe variieren.
Das Gefühl von Individualität ist für die Mehrheit der Kunden wichtig, weswegen man diesen Aspekt trotz möglicher Herausforderungen bei der Umsetzung nicht vernachlässigen sollte.

Verbessere die Nutzererfahrung

Es ist offensichtlich, wird aber trotzdem vernachlässigt: die Nutzererfahrung. Sie entscheidet, ob der Kunde zufrieden ist oder nicht. Tendenziell kann man sagen, dass mit steigender Kundenzufriedenheit (auch User Experience) auch mehr verkauft wird, ganz egal ob Du und dein Produkt neu auf dem Markt bringst oder Du bereits Marktführer in einem ggf. gesättigtem Markt bist.
Schauen wir uns mal Apple und den vor fast 20 Jahren herausgebrachten iPod an. Es gab vor und nach dem iPod zig MP3 Player, doch was machte den iPod so besonders? Warum hatte der iPod so großen Erfolg? Nutzererfahrung! Der iPod war einer der ersten, der über 1.000 Tracks speichern konnte und super intuitiv bedienbar war. Damals war das revolutionär und seiner Zeit weit voraus.
Besonders große Unternehmen wissen heute, wie wichtig Nutzererfahrung ist, Du auch?

Sei Transparent

Unabhängig von der Branche ist Transparenz stets eine wichtige Eigenschaft. Besonders in Branchen, in denen es viele “Geheimnisse” und Fehl- oder Falschinformationen gibt, ist Transparenz umso wichtiger, da man sich vom Mitbewerb abhebt und gleichzeitig einen guten Eindruck hinterlässt. Natürlich gibt es einige Grenzen der Transparenz für Unternehmen und ja, es kann zeitweise auch Nachteile mit sich bringen. Trotz allem und insbesondere langfristig ist ein transparentes Unternehmen glaubwürdiger als ein verschlossenes.
Auch das Verlangen der Kunden, mehr zu erfahren, steigt immer mehr. Sie möchten mehr über das Produkt UND die Firma dahinter wissen, welches sie in die engere Wahl ziehen. Sei es über die Leistung: “Wie funktioniert das? Ist das sicher?” sind häufige Fragen, die nicht unbeantwortet bleiben sollten. Aber auch „wozu hat sich die Firma verpflichtet“ – z.B. „fair trade“.

Unterschätze Onlinemarketing und SEO nicht

Onlinemarketing ist heute ein Muss. Warum?

    • Onlinemarketing (OM) Aktivitäten kann man im Vergleich zu Werbung wirklich messen
    • Eine Änderungen bei OM-Aktivitäten vorzunehmen kann in Sekunden erfolgen und ist eben einfacher als z.B. alles neu drucken zu müssen
    • Onlinemarketing kann höchst präzise bei der Ansprache und dem Budget angepasst werden
    • Potentielle Interessenten können gezielt und effizient angesprochen werden
    • Ein von Beginn an durchdachtes Trackingkonzept stellt sicher, dass z.B. nur die Interessenten angesprochen werden, deren Kaufwahrscheinlichkeit höher liegt als bei anderen Zielgruppen
    • Die OM-Anzeigen können sich individuell dem Such- und Nutzungsverhalten anpassen
    • Interessenten mit höherem Interesse an deinen Produkten oder deiner Dienstleistung können erneut angesprochen werden (Re-Marketing)

Und das sind nur einige, wenige Punkte die ich hier aufzählen möchte. Diese ganzen Vorteile gelten aber nur, wenn man auch alles oder zumindest sehr viel richtig macht. Man kann einfach gesagt Unsummen in Onlinewerbung verschwenden. Man kann aber auch nur einen Bruchteil ausgeben und gleichzeitig ein vielfaches mehr an Erfolg erzielen. Vor allem auf lange Sicht ist SEO extrem kostensparend, da man damit nicht den OM-Gesetzmäßigkeiten mehr unterliegt. Allerdings braucht auch SEO ein Budget und ist keine Einmal-Angelegenheit. Außerdem treten bei SEO die Erfolge erst später ein und die Erfolge bauen je OnPage-Maßnahme auf fallenden Grenzkosten auf. Das ist aber einfacher gesagt als getan, denn SEO und generell Onlinemarketing haben ganz, ganz, ganz viele Aspekte, die man für eine optimale Umsetzung im Hinterkopf behalten sollte. Deswegen sind kompetente und glaubhafte Markterschließungsakteure die auf bereits erzielte Erfolge verweisen können sehr gefragt.
Besonders innovative Unternehmen erschließen sich die Möglichkeiten von SEO und Onlinemarketing konsequent mit den richtigen Partnern.

SEO Wirkung nach 3 Jahren > 300% Steigerung

SEO Wirkung nach 3 Jahren > 300% Steigerung

Aufgaben übertragen und auf eigene Stärken setzen

Oft werden Mitarbeiter beschäftigt damit um sich in komplett neue Thematiken einzuarbeiten oder völlig andere Aufgaben zu übernehmen. Ist das schlecht? Natürlich nicht, aber nur dann wenn nicht gleichzeitig erwartet wird, dass die bisherigen Aufgaben konsequent „miterledigt“ werden. Oft ist es gar anders herum, dass gerade die neuen Aufgaben (z.B. im Onlinemarketing) einfach nebenbei miterledigt werden sollen.
Werden den Mitarbeitern keine ausreichenden Zeiträume und Freiheiten eingeräumt um in kurzer Zeit hinzuzulernen leidet das Stammgeschäft darunter, das den Mitarbeiter eigentlich zu jeder Zeit braucht.
Vor allem in wachsenden Unternehmen kann das kritisch werden. Wer z.B. 5 Mio. oder mehr Umsatz im Jahr macht, der braucht weit mehr als den üblichen Marketingmitarbeiter für Alles. Diese sind ob der Aufgabenvielfalt höchstwahrscheinlich mega überfordert! Nicht nur Marketing, so ziemlich jeder Bereich muss mit steigendem Umsatz ausgebaut werden, sonst wird es schwer, zu expandieren.
Paradoxerweise kann mehr Umsatz sogar weniger Profit bedeuten, z.B. wenn die Mitarbeiter nicht ihre gewohnten 100% geben können, da sie die Hände voll haben mit anderen, ungewohnten Aufgaben.
Deswegen sollte man darauf achten, welche Aufgaben man an welches Personal überträgt und auch über sinnvolle, externe Lösungen nachdenken.

Lerne aus deinen Fehlern

Jeder macht Fehler. Fehler sind menschlich. Auch erfolgreiche Unternehmen begehen große Fehler. Der Unterschied zwischen einem erfolgreichen und erfolglosen Unternehmen ist der, dass der Erfolgreiche aus den Fehlern lernt und sie nie wieder begeht und auch den Aufwand nicht scheut, dass diese Fehler nicht mehr vorkommen, egal an welcher Stelle und wie schlimm der Fehler war.
Noch besser ist es, aus Fehlern Anderer zu lernen, denn so kann man viel Zeit und Geld sparen und geht gleichzeitig weniger Risiko ein. Vor allem in schwierigen Zeiten wäre ein Wandel wichtig, aber dann gerade meist risikoreich. Also sollte man besser in guten Zeiten vorbauen.
Aus Fehlern zu lernen und daraus auch zu schlussfolgern, kann den Unterschied zwischen Erfolg und Insolvenz machen.

Erfahre mehr über die Philosophie von Oplayo in diesem PDF

Bei der Auswahl eines Online-Marketing Beratungs- und Serviceunternehmens oder eines Performance Marketing Teams achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:

PartnerBadge-Horizontal
SEO 2015

 

 

 

Oplayo ist nun auch ein autorisiertes Beratungsunternehmen für „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ 

Lassen Sie sich von uns beraten wie Sie davon profitieren können!