Scheitern gehört zu den Dingen im Leben, die wir eher schwer verdauen. Scheitern gehört nun mal zu den Dingen, die man generell lieber vermeiden möchte. Sprechen wir hingegen vom Thema „Gewinnen“, dann ist das eine ganz andere Geschichte. Sobald wir uns allerdings in eine neue Sache hineinstürzen, stoßen wie unvermeidlich auf die Herausforderung, dabei den Kopf über Wasser zu halten und die Sache bloß nicht zu vermasseln.
Im Prinzip ist SEO keine Wissenschaft per se. SEO, das ist Schweiß, Erfahrung, A/B-Testing und ständige Datenanalyse. Startups, aber auch KMUs scheitern mit SEO, weil sie im Zusammenspiel mit ihren eigentlichen Aufgaben nicht darauf vorbereitet sind oder einfach Anfängerfehler begehen, die aus mangelnder Erfahrung entstehen. Im folgenden Text werde ich Euch erklären, wie ihr diese Fehler weitgehend vermeiden könnt.
Scheitern kann Dir ein Gefühl davon vermitteln, was für Dich funktioniert und was nicht. Startups scheitern, weil sie den falschen Ansatz verfolgen, ihr Publikum nicht kennen oder keine Marktanalyse durchführen, sodass sie ihr Produkt in einen übersättigten Markt einführen.
Lerne hier viele Gründe kennen, weshalb Startups an SEO scheitern. Lerne aus den Erfahrungen anderer. Lerne hier von einigen Beispielen von Startup SEO Misserfolgen und finde heraus, wie Du vom heutigen Tag an das besser machen kannst. Finde außerdem heraus, was ein Startup erfolgreich macht. Mache Dich gefasst auf viel Input, interessante Erklärungen und starke SEO-Lösungen.

1. An das falsche Kundenprofil verkaufen zu wollen, wird Dein Startup den Kopf kosten

Einer der Hauptgründe, warum Startups scheitern, liegt darin, dass sie ihr Produkt an das falsche Kundensegment verkaufen wollen. Es hängt alles von Deinem Publikum ab. „Dein Publikum muss immer ganz oben auf Deiner Liste der Prioritäten stehen. Sie sind diejenigen, die Dein Produkt benutzen oder Deinen Service eines Tages in Anspruch nehmen werden. Dein Business sollte sich komplett um Deine Kunden drehen.“ Es gibt jede Menge Startups, die ihr Publikum kaum kennen, die nicht wissen, wie deren Einkaufsflow aussieht und die deren Interessen und Verhaltensweisen nicht kennen. Es ist ungefähr so, als wolltest Du Deine Freunde zum Essen einladen, hast aber keine Ahnung, was ihnen schmeckt und was sie eher vom Tellerrand stoßen. Ist einer Vegetarier oder Veganer? Hat jemand Allergien oder Unverträglichkeiten? Was mögen Deine Gäste zum Nachtisch? Diese Informationen brauchst Du, wenn Du ein tolles Menü kochen möchtest. Beispiel: Calxeda, ein Unternehmen, das Computer auf der Grundlage der ARM-Architektur für Server-Computer gründete, hatte ein Problem mit seinem Publikum. Sie entwickelten sich schneller weiter als es ihre Kunden taten, die am Ende Probleme damit hatten, ihren Wissensstand einzuholen. Das Wissen der Kunden konnte mit der Entwicklung von Calxeda nicht mithalten. Sie arbeiteten mit Technologien, für die sie noch nicht vorbereitet waren – z.B. mit 64 Bit, als diese noch bei 32 Bit waren. Sie bewegten sich schneller weiter, als die Betriebssystemumgebung ausgearbeitet war.
Die falschen Kunden werden den Nutzen nicht erkennen und sie werden Dir auch nicht zur Seite springen, um schließlich etwas zu kaufen. Wenn Du dich zu sehr auf die engsten Kanäle konzentrierst, um Deine Ziele zu erreichen, wirst Du auch nicht erfolgreich sein. „Zu versuchen an die falschen Kunden zu verkaufen, wird Deinem Startup den Todesstoß versetzen.“ Ein Fehler, den viele Startups machen, ist, sich auf Kanäle zu fokussieren anstelle davon, ihre Kunden an zu visieren. Sie ziehen ihr Marketing rückwärts auf: Kanäle > Segmentierung > Kunde > Botschaft.
Oplayo Beratung

Was ist die SEO-Lösung, wenn Du das falsche Kundenprofil anvisierst?

Um Deine Chancen auf Erfolg zu erhöhen, musst Du deine Online-Strategie andersherum aufziehen. Fange bei deinen Kunden an, mache ein Profil ihrer Käuferpersonas, dann fahren mit dem Segmentierungsprozess fort, kreiere die Botschaft und wählen die richtigen Kanäle aus. Wenn Du dein Kundenprofil definiert hast, doch der Kanal, über den Du diese Kunden erreichen willst, nicht der richtige ist, wirst Du sie verlieren. Wenn Du diese Schritte getan hast, wirst Du gut vorbereitet sein, Du wirst Deine Kunden verstehen. Ihr werdet dieselbe Sprache sprechen. Doch Dein Job ist damit noch nicht getan. Du musst dir die richtigen Ziele setzen.
Nehmen wir an, Deine Kunden treiben sich hauptsächlich auf Twitter herum, während Deine Social Media Aktivitäten aber auf Facebook stattfinden. Du solltest dort sein, wo Deine Kunden auch sind. Testen ob Deine Kunden mehr auf Facebook, Instagram oder Twitter etc. unterwegs sind! Kein Geheimnis: Werde dadurch erfolgreich, dass Du mehr unternimmst als nur darüber zu schreiben wer Du bist / Ihr seid und was Euch so toll macht und ggf. noch was das kostet.
Promotion via Multi Channel Promotion ist auch eine Option. 3-5 Kanäle sollten jedoch ausreichend sein. Passe Deine Botschaft an jeden dieser Kanäle an! Was Du noch machen solltest: Fordere das Feedback Deiner Interessenten ein. Verwende einige Zeit darauf, mit Deinen Kunden zu sprechen, um herauszufinden, wie Du dein Business verbessern könntest.

2. Wenn Du daran glaubst, dass es sich bei SEO um eine einmalige Angelegenheit handelt, wirst Du den Großteil Deines Publikums verlieren

Wenn Du denkst, dass es sich bei SEO & Content um eine einmalige Sache handelt, die Du einmal und nie wieder anpacken musst, ist das ein Grund, warum Du definitiv scheitern wirst. Nimm keine Einstellungen vor (z.B. einen Blog aufzusetzen), nur um sie dann gleich wieder zu vergessen. Dieses Vorgehen ist gefährlich für jedes Ziel, das Du erreichen willst. Setze Dir SMARTE Ziele (specific, measurable, attainable, realistic and timely) und folge dann ihrer Entwicklung. Treffe Entscheidungen, die auf diesen Zielen basieren. Verfolge immer eine gewisse Kontinuität mit dem, was Du tust. Lasse Dinge niemals unbeendet, denn dann wirst Du dich nicht weiterentwickeln. Dies ist ein Fehler, den sogar viele ältere Firmen begehen. SEO ist das, was Du machst, um Deine Website im Suchmaschinenranking zu puschen. Wenn sie dort nicht zu finden ist, existierst Du nicht. Es gibt da so einen Spruch:

Der beste Ort, um eine Leiche zu verstecken, ist Seite 2 der Google-Suchergebnisse.

Viele Studien besagen, dass nur 8% der Suchenden auf der zweiten Seite der Google-Suche landen. Die durchschnittliche CTR für Top 10 Abfragen ist 208%, was bedeutet, dass Benutzer mehr als zweimal auf der ersten Ergebnisseite klicken. Das meint Sistrix dazu:

Was ist Deine SEO-Lösung wert, wenn Du kein kontinuierliches Monitoring machst?

Es ist wichtig, dass Du eine SEO Strategie verfolgst. Wenn Du das Wissen über die Materie nicht hast, heuere Dir einen Experten an oder kollaboriere mit einem vertrauensvollen Partner. Mache einen SEO Audit und investiere Zeit & Geld in SEO, denn Du solltest es mindestens mit einigen Begriffen auf die erste Seite schaffen. Nutze für einen rudimentären Audit Tools wie Site Explorer für eine Schnellanalyse. Wenn Du etwas Komplexeres brauchst, frage am besten einen gut und schnell arbeitenden Professional. Erstelle einen Blog, auf dem Du neuen und qualitativ guten Content auf einer regelmäßigen Basis postest (mindesten 1x pro Woche sollte ein Ziel sein).
Wenige Startups haben eine exzellente Content Strategie, weil sie nicht darauf hingearbeitet haben, Catchy Content anzubieten, die Aufmerksamkeit der Blogger zu bekommen und eine gute Social Media Strategie zu fahren.

3. Wenn Deine Resultate nicht skalieren, wirst Du nur einen Teil Deiner Ziele erreichen

Nicht auf dem Laufenden zu bleiben oder die Ergebnisse zu erzielen, die nur schwer zu erreichen sind, ist ein anderes SEO Startup Fail. Verfolge Deine Ergebnisse für jedes Ziel, das Du hast. Ergebnisse müssen gemessen werden, ganz egal, wie sie aussehen. Wenn Du dies nicht tust, wirst Du auch nichts lernen. Stelle sicher, dass Du Deine Milestones festgelegt hast. Während des Entwicklungsprozesses Deiner Produkte oder Services musst Du die signifikantesten Punkte bestimmen. Wenn Du das nicht machst, wirst Du nie wissen, wie viel Du investiert hast und Du wirst nicht dazu in der Lage sein, mit dem „Endergebnis“ (PS: Bei SEO gibt es kein Endergebnis im klassischen Sinn) einen Vergleich zu ziehen. Letzten Endes wirst Du den Fokus verlieren und das wird Deinem Startup schließlich den Kopf kosten. Das gescheiterte Startup MyFavourites kennt da eine Geschichte, aus der Du lernen solltest. Die Anfangsidee von MyFavourites war, Favoriten zu zeigen und davon zu erzählen, doch am Ende blieb die ganze Geschichte, was sie von Anfang an war: eine Idee. Ein Gründer von MyFavourites erzählte: „Als wir von der SXSW zurück waren, haben wir alle das Interesse verloren, das Team überlegte, wohin das alles am Ende gehen solle, und ich dachte darüber nach, ob ich überhaupt ein Startup gründen wollte, Investoren haben wollte, die Verantwortung für die Angestellten tragen wollte und einer Gruppe von Investoren auf Ihre Fragen antworten wollte.“ Er wollte es nicht, sodass sich die Idee im Sand verlief. Also lange bevor er überhaupt an SEO denken musste. „Ein erfolgreicher Unternehmer wird sich Ziele setzen, Hypothesen aufstellen und die Ergebnisse evaluieren.“ Ein SEO-Plan kann viele Aktivitäten beinhalten, die Du in Aufgaben aufteilen solltest, diesen einen Zeitrahmen aufsetzen und das zu organisieren. Auf diese Weise erhälst Du ein größeres Bild.

Was ist die SEO-Lösung, wenn Deine Ergebnisse nicht skalieren?

Eine klar festgelegte Roadmap mit spezifischen Teammitgliedern zugewiesenen Aufgaben, kann Deine SEO Strategie verbessern und konsolidieren helfen. Es gibt eine Menge Tools dafür: Asana, Teamgrid, Meistertask, Trello, Blossom und viele weitere. Benutze unbedingt Tools wie die Google Search Console und Google Analytics, um Daten und Deine SEO- Aktivitäten zu tracken. In Google Analytics oder bei Google AdWords sich Ziele zu setzen, kann Dir dabei helfen, wenn die Strategie und SEO Maßnahmen, die Du aufgesetzt haben, die richtige ist, um Dein Ziel zu erreichen.

4. Unbegründete zu hohe Zuversicht wird Dich in der Pivot Phase verharren lassen

Der Job eines SEO-Experten ist es, die Rolle der Kunden zu verstehen, zu liefern, was versprochen wurde und Dich darin zu unterrichten, was SEO für Dein Business tun kann. Wenn Du nicht dazu in der Lage bist, das große Ganze zu sehen, ist dies ein weiterer Grund, warum Dein Startup scheitern kann. Normalerweise passiert dies, wenn der Unternehmer zu viel Selbstvertrauen hat, was sein Wissen betrifft, er aber keine Ahnung von SEO hat. Und das kann ziemlich schnell in Arroganz umschlagen und ein Startup in die Knie zwingen, selbst wenn Du den besten Businessplan aller Businesspläne hast. Lerne von den Fehlern anderer. Ein Gründer sagt dazu: „Mitten im Prozesses blieben wir stecken – zwischen einer Strategie, von der wir wussten, dass sie nicht funktionieren würde und einer, von der wir dachten, dass sie zwar erfolgreich sein könnte, aber die wir nicht aggressiv verfolgen würden können. Wir waren extrem frustriert, da wir unsere neue Strategie nicht richtig umsetzen konnten und jeder Tag, der ohne einen bedeutenden Fortschritt verstrich, war ein Schritt näher in Richtung Scheitern dieser Firma. Obwohl wir wirklich alles investierten, um diese Phase zu überwinden, schafften wir es selbst durch einen „pivot“ nicht.

Welche SEO-Lösung gibt es für übergroßes Selbstvertrauen?

Arbeite an Deinen Schwächen oder arbeite mit jemandem zusammen, der das große Ganze nicht aus den Augen verliert. Sehe Dir das große Ganze an und verliere gleichzeitig nicht den Blick fürs Detail. Finde heraus, wer Du bist und arbeite an Deinem Ansatz. Auf diese Weise kannst Du Pläne umsetzen. Suche nach Trends, indem Du bei Google Trends nachforschst oder suche nach News in Deiner Industriebranche. Schaue in Newsfeeds, um an frische Insights zu gelangen. Nutze z.B. BrandMentions, um Benachrichtigungen mit unterschiedlichen Erwähnungen zu bekommen, die Du eingestellt hast, sodass Du dir darüber im Klaren bist, was Deine Mitbewerber oder andere Unternehmen tun. Lausche den Google Webmaster Central Hangouts auf YouTube, um Neuigkeiten zu erfahren, neue Feature-Insights zu bekommen und herauszufinden, welche anderen Veränderungen bei Google stattfinden. Oder suche Dir Zusammenfassungen mit den faszinierendsten Fakten über SEO. Gerne nennen wir welche die zu Dir passen könnten.

5. Wenn Du dein Ziel nicht kennst, wirst Du höhere Kosten und weniger User haben

Wenn Du deine SEO Anstrengungen nicht segmentierst, um Deine Besucher an zu visieren, die das größte Potential für den Customer Lifetime Value (CLV) bieten, ist dies ein anderer Grund, warum Startups bei SEO scheitern. Verfolge kine Linkbuilding-Techniken mit Seiten mit dünnem Content wie Webverzeichnisse oder kostenlose Presseportale aller Art die nur Artikel-Listen mit Links haben, sogenannte Linkschleudern. Versuche nicht, Links zu ergattern von Seiten, die nicht inhaltlich mit Deinem Business zu tun haben oder Seiten, die zu allgemein gehalten sind. Je größer das Publikum, desto größer sind die SEO Kosten, um diese Leute auf Deine Website zu bringen. Der traurige, aber reale Fakt ist, dass viele Startups davon ausgehen, dass Artikel mit Links ihnen viel Traffic bringen. Tun sie nicht. Zwischen 0,003% und max. 2% der Leser EINES Artikels auf einer Drittseite klicken zu Dir! Du wirst es nicht glauben, aber einige Startups denken, da sie eine App entwickeln, sind alle Smartphone-User deren Zielgruppe. Diese könnten nicht noch mehr falsch liegen. Es gibt so viele verschiedene Typen von Smartphone-Nutzern, dass Du sie nicht mal an deinen beiden Händen abzählen kannst. Ein anderer, gescheiterter Gründer sagt: „Wir sind gescheitert an unserer Unfähigkeit, eine skalierbare Lösung zu finden, die einen Markt in Indien adressiert, der groß genug ist. Eines der Dinge, an dem unser Team leidenschaftlich gearbeitet hat, war für ein großes Publikum einen großen Impact zu leisten. Wir konnten keine Weg finden, wie wir das erreichen könnten.“

Welche SEO-Lösung gibt es, wenn Du dein Ziel nicht kennst?

Kreiere einen Namen für Dich selbst. Fange an, Dir persönlich einen Ruf aufzubauen und kreiere Aufmerksamkeit rund um diesen Namen und Dein Business. Ziehe eine Verbindung zwischen diesen beiden Punkten. Du kannst damit anfangen, indem Du relevanten Content für diese Nische erstellst und für Websites schreibst, die berichtenswert sind und die viele Leser haben. Lese das Buch MACHEN der myMüsli Gründer genau. Deren Erfolgsgeschichte im Web hat einen elementaren Baustein eines Blogs, ehe es die Firma überhaupt formal gab! (PS: Auch dieser Blog hat eine vergleichbare Vorgeschichte als er noch unter PR im Web lief). Danach bringe diese Leute auf Deinen Blog. Auf dem Blog kreierst Du Content und teilst ihn auf anderen Plattformen wie z.B. LinkedIN oder Medium. Ich wette darauf, dass es viele andere Tools und Plattformen gibt, die für Dich relevant sein könnten, doch es ist Deine Aufgabe, diese zu finden, da dies abhängig ist von der Branche, in der Du agierst.

6. Wenn Du eine SEO Bude wählst, die Dich in einer Woche auf Platz 1 bringen will, wird Dir das definitiv schaden!

Zu den Gründen, warum SEO keinen guten Ruf hat und oft nicht hinhaut, könnte zählen, dass Du mit billigen SEO Consultants zusammenarbeitest. Wie oft hast Du davon gehört, dass ein günstiger SEO Freelancer black hat SEO macht und performed und auf Websites schlechtes Link Building betrieben hat?
Von wie vielen Seiten hast Du gehört, dass sie für ein solches Vorgehen bestraft wurden? Stelle sicher, dass Du diese Fehler nicht machst. Erst vor Kurzem hatten wir einen Kunden, der sagte, dass er Probleme damit hat, seine Website von schlechter Zusammenarbeit in der Vergangenheit zu bereinigen. Das Unternehmen beschäftigte einen billigen „Spezialisten“ für SEO und machte ein Chaos aus den SERPs, die vorher gut gewesen waren, mit einer schrecklichen und absolut grauenvollen Link-Farm. Wenn Du neu im Business bist und auf SEO angewiesen bist, damit die Leute Dich finden, kann es wirklich hart sein zu Beginn.

Welche SEO Lösung gibt es, damit Du dubiosen Firmen nicht vertraust?

Es gibt viele Optionen für diese SEO-Failures. Wähle einen gut strukturierten Ansatz, bevor Du jemanden kontaktierst. Mache Deine Hausaufgaben und sei vorbereitet. Nehme Dir Zeit dafür, Deinen Job gründlich zu machen.

  • Suche nach vertrauenswürdigen Referenzen
  • Analysiere die Bezahlmethode: Arbeitn niemals mit SEO Beratern, die pro Link einen Preis angeben, z.B. 75 € pro Link
  • Sieh Dir das Portfolio an, wenn es eines gibt oder frage danach
  • Frage nach einem SEO Plan. Überprüfe, ob dieser transparent ist. Ein angesehener Experte wird seine Taktiken nicht en detail aufführen, jedoch wird er Dir sicherlich die Strategien nennen, die er verfolgt, sodass die Ziele innerhalb eines bestimmten Zeitraums erfüllt werden können
  • Suche nach Referenzen. Die Agentur sollte kein negatives Image im Internet haben
  • Fragen nach einer Liste mit (ehemaligen) Auftraggebern. Vanessa Fox, die Autorin des Buchs „Makreting in the Age of Google“ sagt, dass ein namhafter SEO Berater keine Angst davor haben sollte, eine kurze Liste seiner Klienten anzugeben
  • Teste die Agentur, indem Du ein paar Fangfragen stellst. Zum Beispiel solltest Du fragen, ob die Agentur Dich auf Platz 1 bei Google bringen kann. Wenn sie ja sagen, solltest Du besser wegrennen und nicht wieder zurückkommen. Es ist unmöglich, zu garantieren, jemanden auf Platz 1 im Suchmaschinenranking zu befördern, vom „eigentümlichen“ Firmennamen in Verbindung mit dem Sitz der Firma vielleicht mal abgesehen.
  • Stelle sicher, dass Du eine Kommunikationsweise findest, die Euch beiden gut gefällt.

Neben all den Lösungen, die ich eben genannt habe, solltest Du mit der Entwicklung Deiner Website mithalten können. Dies machst Du, indem Du Google Analytics und die Google Search Console eifrig nutzt oder zusätzlich eines der anderen Tools, die ich oben genannt habe. Wenn Du eine Zusammenarbeit beendest, solltest Du sämtlichen, optimierten Content besitzen, für den Du auch bezahlt hast.

7. Wenn Du eine langsame Website hast, die eine schlechte UX bereithält, kann dies Deine Conversions erheblich senken

Ein weiterer interner Grund, warum Unternehmen mit SEO scheitern, ist die Tatsache, dass sie keine gute Website haben. Eine gute Website bedeutet eine gute Struktur, ein frisches Design, kurze Ladezeit und falls Werbeanzeigen auf der Website sind, dann sollten die nicht spammy daherkommen. Eine langsam ladende Website kann Conversions drastisch zum Erliegen bringen. Dom Perignon Champagner machte diesen Fehler, und tauschte Conversions gegen ein ansprechenderes Website-Design. Studien zeigen, dass, wenn es mehr als 3 Sekunden dauert, um zu laden, wird Dein Interessent Deine Website wieder verlassen. Das Webdesign war bei Dom Perignon Champagner ein großer Fehler, da man mehr als 40 Sekunden warten musste, bis die Website zum ersten Mal geladen hatte und 38 Sekunden für das zweite Mal. Danach war die Website voll mit vagen Optionen und einem Mangel an einer guten Seitenarchitektur. Das ist ein riesiges No-Go!
Hinweis: Google bietet einen Speedtest an. Diesem solltest Du nicht allzu sehr vertrauen, da er vieles sehr grob misst. Es gibt bessere Alternativen – auch bei und mit Google!

Welche SEO-Lösung gibt es für langsam ladende Websites?

Versuche Dich nicht mit revolutionären Veränderungen, von denen Du denkst, dass sie (nur) gut aussehen würden. Ändere nicht den natürlichen Flow und die Verhaltensweisen, die Menschen an den Tag legen. Eine Architektur, die die Customer Journey ändert, kann all Deine SEO Anstrengen in wenigen Klicks über den Haufen werfen. Sieh Dir deine Konkurrenten an und versuche deren Seitenarchitektur zu verstehen und ihre Muster zu durchdringen. Arbeite daran weiter, indem Du eine Seite baust, die noch besser ist. Mache eine Recherche und denke wie Deine Kunden, nicht wie jemand, der ein Business leitet. Für diesen Job brauchst Du außerdem einen guten UX Designer. Er wird einen professionellen Blick dafür haben und wird die User besser verstehen. „Guter Rat ist generell relativ, aber unser Tipp ist, hinter die Oberfläche zu sehen und hinter das Interface, bis zu den Problemen, die das System durchziehen, auf das wir uns Tag für Tag stützen. Wahre Disruption geschieht auf einem systematischen Level – nach welchem raffinierte Interfaces und Designs geschaffen werden, wo vorher nur Probleme waren, die niemand lösen konnte.“
Du kannst die Website verbessern, indem Du einige Veränderungen vornimmst:

  • Nutze Schema Markups, um die Daten auf Deiner Website zu strukturieren. Schema.org und Sitemaps helfen Dir dabei, Deine Website so zu organisieren wie eine gute Karte, sodass Google besser versteht, wie Deine Website aufgebaut ist
  • Kreiere interne Verlinkungen für eine qualitative On-Page Optimierung
  • Nutze eine kurze und freundliche URL Struktur (sprechende URL)
  • Nutze 301-Redirects für kaputte 404 Seiten
  • Verwende die sogenannte Brotkrümelnavigation

8. Wenn Du falsche Keywords anvisierst, wird Dir das Null Traffic auf Deine Website bringen

Einer der Gründe, warum Startups mit SEO scheitern, liegt darin, dass sie die falschen Keywords benutzen. Die besten Keywords zu nutzen, kann anstrengend sein, wenn Du wenig über SEO weißt oder in einer sehr populären Nische unterwegs bist. Nutze daher die Sprache Deines Publikums. Es gibt Unterschiede zwischen unterschiedlichen geographischen Lagen. Wenn sich Dein Business auf lokale Zielgruppen beschränkt, dann sollte Deine SEO Strategie sich auf lokale Keywords beziehen. Es sagt einiges darüber aus, wenn Du bei google.de oder google.com nach dem besten SEO Tool suchst. Google legt viel Wert auf lokales SEO. Dies ist also ein weiterer wichtiger Aspekt, den Du in Betracht ziehen solltest. Ein weiterer Fehler ist es, eine schlechte Wahl bei der Wortverwendung zu treffen. Sagen wir, Du bietest in Berlin Transfer-Services von und zum Flughafen an. Du solltest sehr sorgfältig wählen, welche Wortwahl die User öfters nehmen. Ansonsten könntest Du bei Deinen Lesern Missverständnisse hervorrufen. An dem Beispiel oben kannst Du sehen, dass „auto service brandenburg“ nicht wirklich eine glückliche Wahl ist. Diese Wortfolge kann missinterpretiert werden und mit Autoservices in Brandenburg verwechselt werden. Wenn Du dieses Keyword wirklich nutzen willst, dann optimiere Deinen Content für eine Vielzahl an Keywords oder den Content, der nicht wichtig genug ist, dass er Umsätze generieren würde.

Welche SEO Lösung gibt es für fälschlich verwendete Keywords?

Nutze den AdWords Keyword Planner, um die besten Matches an Keywords zu erhalten. Suche nach long-tail Keywords, um in die Top 10 zu kommen. Sei aber dennoch nicht zu spezifisch. Eine der besten Taktiken ist es, den Keyworplanner zu nutzen um die organische Suche Deiner Website zu boosten. Google ist allerdings auch nicht blöd. Wenn Dein AdWords-Konto klein ist, also wenige Umsätze aufweist, dann bekommst Du nur sehr vage Zahlen zum Suchvolumen der Keywords. Dann bist Du bei einem starken Google Partner besser aufgehoben. Als nächstes solltest Du dein Thema wählen und so spezifisch darüber schreiben und die Keywords auf natürliche Weise innerhalb dieses Wort-Umfeldes platzieren. Nutze Keywords, die eine Beziehung zu Deinem Thema haben – Google nutzt LSI – Latent Semantic Indexing, einen Prozess für natürliche Sprache, der die Beziehung zwischen Begriffen und Konzepten im Content determiniert. Probiere Google Instant’s Autocomplete Vorschläge oder Ubersuggest für diese Keyword-Ideen. Suche nach dem Keyword, das Du verwenden willst und lass Google Dir Vorschläge bringen, wie Du im nächsten Screenshot sehen kannst:


Du solltest die Localizations bei den SERPs nicht vernachlässigen, damit Du keine lokalen Suchmöglichkeiten verpasst. Danach gehst Du alle Schritte durch, die die On-Site SEO-Optimierung betreffen: Platziere das Keyword im Title Tag, in der Meta Description, in der Bilderbeschreibung, der URL –Struktur usw..

9. Wenn Du keine Marketing Tools verwendest, bringt das Dir auch keine Chancen bei SEO

Wenn keine Marketing-Tools benutzt wurden, machen viele Startups die Erfahrung, dass sie scheiterten. Es ist Fakt, dass Marketing-Tools eine große Hilfe sein können, und zwar vor allem in der Anfangsphase eines Unternehmens. Digitale Marketingtools können dabei helfen, die Ziele Deiner Marketingstrategie zu erreichen. Die richtigen Instrumente sind mehr als nur Kapital, wenn Du deine Konkurrenten übertrumpfen möchtest. Wenn Du sie nicht nutzt, wirst Du nicht dazu in der Lage sein, die Ergebnisse zu erzielen, die Du anvisierst. Diese Tools zu nutzen, kann ein guter Ausgangspunkt sein, denn wenn Du noch neu im Business bist, können sie Dir den Weg weisen. „Keine Marketing-Tools zu benutzen, ist wie mit einem alten Auto blind die Autobahn entlangzufahren.“ Wenn Du willst, dass Deine SEO-Bemühungen sich bezahlt machen, musst Du Tools benutzen. Zumindest diese Standardtools solltest Du benutzen: Google Analytics, Google myBusiness und die Google Search Console.

Welche SEO-Lösung gibt es für einen Mangel an Marketing-Tools?

Suche nach Tools, die bereits von anderen getestet wurden. Du kannst nach Experten suchen, um nachzusehen, welche Tools diese benutzen um Insights zu bekommen. Feedly hat eine Liste von Spezialisten angefertigt mit deren Wahl an Tools und Plattformen für ein bestimmtes Thema wie Marketing, Social Media Marketing, Inbound Marketing, Brand Marketing, SMB Marketing. Dies ist nur ein Beispiel. Ich bin mir sicher, dass Du noch viele andere finden kannst. Siftery ist eine spezialisierte Seite, die Dir Produkte zeigt, die von anderen Unternehmen wie Deinem empfohlen werden. Du musst dich anmelden um zu sehen welches Unternehmen welches Produkt nutzt. Hier kannst Du auch Alternativen für jedes Produkt sehen und eine Liste der Nutzer, die ein bestimmtes Tool verwenden. AlternativeTo ist ein Beispiel für eine Plattform, die Du benutzen kannst, um Alternativen für Websites, Tools und Produkte zu finden. Finde neue Website Launches auf Product Hunt, um mit allem, was los ist, auf dem neuesten Stand zu sein. Wenn Du bestimmte Unternehmen oder Leute finden willst, ist Crunchbase oder Deutsche Startups oder Gründerszene eine gute Wahl. Du kannst wertvolle Informationen für jede Suche finden.

10. Wenn Du Old School SEO Techniken nutzt, wird Google Dich dafür schnell bestrafen

Jemals von Black Hat SEO gehört? Bleib weg. Es gibt viele Wege, deine Website zu ruinieren, wenn Du diesen Strategien folgst. Wenn Du Techniken nutzt, die längst out of date sind, ist das ein absolutes Startup Failure. Ich kann verstehen, dass, wenn man neu im Geschäft ist, versucht, sämtliche Abkürzungen zu nehmen, nur um schneller in den Google SERPs aufzusteigen. Ein dramatischer Sichtbarkeitsdrop kann schon ein WordPress Theme mit einem Keyword Rich Footer zur Folge haben, was eine 2008-2009 Technik ist, und inzwischen als unnatürliche Link Building Technik gilt. Eine deutsche Webdesignagentur, wurde vom Google Algorithmus aufgrund eines unnatürlichen Linkprofils getroffen.

Wie Du im Bild oben sehen kannst, geht die Kurve einmal steil nach unten. Eine Erholung in der Sichtbarkeit kann sehr lange dauern und viel Budget kosten!

Welche SEO-Lösung gibt es für Old-School-Techniken?

Um Deine Rankings wieder auf Kurs zu bringen, untersuche Deine Backlinks, um herauszufinden, welche unnatürlich sind oder zumindest suspekt. Du klassifizierst Anker-Texte, um herauszufinden, welche Anchor waren, welche kommerziell und welche Sonstiges. Nach einer intensiven Linkanalyse, distanzierst Du dich von den schlechten Links und sendest das Dokument per Disavow an Google. Wenn Du nicht in diese Lage kommen willst, in der der Schaden schon angerichtet wurde, solltest Du besonders vorsichtig damit sein, welche Technik Du für Dein Business anwendest. Es ist viel besser vorzubeugen als zu korrigieren.

11. Wenn Du Links von geringer Qualität generierst, wird Deine Sichtbarkeit fallen

Ein Link von schlechter Qualität besitz meist ein Link-Schema, welches beinhaltet: Jeder Link, der den (nur noch intern bei Google verwendeten) PageRank manipulieren soll oder das Ranking einer Seite bei den Google Suchergebnissen, kann als Teil eines Linkschemas angesehen werden und damit Googles Webmaster Guidelines verletzen. Dies beinhaltet jedes Verhalten, das Links zu Deiner Seite aber auch von Deiner Seite weg, beinhaltet.

Welche SEO-Lösung gibt es für Links mit schlechter Qualität?

Zuallererst solltest Du Links nur auf Basis der Googles Quality Guidelines erstellen. Es gibt hier einige signifikante Aspekte, die Du im Kopf behalten solltest: Baue nur Links von Domains zu Dir auf, die Einfluss haben. Ein natürliches Linkprofil zu haben, bedeutet allerdings eine höhere Distribution von Links mit keinem Einfluss zu haben, da es im Internet weniger Domains mit Einfluss gibt. Nehmen wir folgendes Beispiel:
Es ist ein Muss, Links von High Influence Domains zu haben, damit Du ein natürliches Link-Profil haben wirst. Je nach Businessbereich und der Art Deiner Aktivitäten solltest Du Links zu ähnlichen Websites dieser Kategorie haben. Links, die von .edu-Websites kommen, werden (oder wurden?) besonders wertgeschätzt. Sie versprechen Wertigkeit und Vertrauen. Ein schlechtes Beispiel nicht nur für ein Tech Startup sind Links, die von Adult Websites kommen. Es gibt keine Verbindung zwischen diesen Links. Wenn Du diesen Typ von Links vermeiden willst, musst Du dich von diesen distanzieren oder die Website genau ansehen, bevor Du einen Link dorthin setzt, um in Zukunft Überraschungen zu vermeiden. Wähle auch einen klaren Website-Typus aus. Wenn Du in der Blogosphäre Aufmerksamkeit erreichen willst, baue Links zu Blogs. Webverzeichnis-Links sind völlig out. Gehen nicht in diese Richtung. Strebe höheres an: Verdiene Dir Links!

12. Anker-Texte überzuoptimieren, lässt die Alarmglocken bei Google läuten

Zurück in den alten und wilden Tagen des SEO, zauberten überoptimierte Ankertext-SEOs irgendetwas vor sich hin und schafften es so, dass Websites in den SERPs für ein bestimmtes Keyword höher rankten. Doch in den letzten Jahren haben sich diese Dinge sehr geändert. Eine weitere Lektion von Google Penguin war, dass wir niemals Ankertexte exzessiv optimieren sollten. Wenn Du ein Neuling bist, könntest Du diesem Fehler auf den Leim gehen. Es wird als ein unnatürliches Profil angesehen, wenn Du mehr als ca. 25% kommerzielle Anker-Texte hast. Lies, was Joshua Ballard von Paradox Marketing über die falsche Verwendung von Anker-Texten sagt: „Denke über Anker-Texte wie das Zeichen an der Tür, das die Google Bots lesen, bevor Sie eine Website betreten und das es ihnen ermöglicht, ungefähr zu erahnen, was sie auf der Website erwarten wird, wenn sie nun durch diese Tür treten. Google nutzt dies als Teil davon, wie es Deinen Content interpretiert und für verschiedene Keywords rankt.“ Keyword-reiche Ankertexte ist ein weiterer Fehler, den Du besser nicht machen solltest. All Deine Ankertexte sollten möglichst natürlich aussehen. Sieh Dir sie genauer an und überlege, was Du verbessern kannst. Google wertet Websites ab, die Backlinks mit Ankertexten haben, die exzessiv Keywords nutzen. Wenn es nach Microsite Masters geht, wurden Websites, die Money Keywords in bis zu 65% ihrer eingehenden Links Ihrer Ankertexten hatten, von Google bestraft.

Welche SEO Lösung gibt es für überoptimierte Ankertexte?

Du musst Dich mit diesem Verbot für überoptimierte Ankertexte abfinden. Obwohl es Startups gibt, die den Test natürlicher Ankertexte nicht bestehen, gibt es viele andere, die Erfolg hatten.

13. Wenn Du Deine SEO Strategie nicht an die sich verändernde Situation anpasst, wird dies zum Crash Deines Unternehmens führen

Google adaptiert sich kontinuierlich an das On- und Offline-Umfeld. Zu viele Leute (besonders die, die neu im Geschäft sind) orientieren sich daran, wo Google einst war und nicht, wo es sich gerade hinbewegt.
Hier besteht Bedarf, sich anzupassen und zu entwickeln. Deine SEO Strategie nicht anzupassen wird Dich eines Tages in den Hintern beißen. Wie könntest Du Dein Business managen, wenn Du nicht weißt, was in der Welt passiert. Das ist wie blind mit Deinen Händen auf den Ohren entlangzulaufen. Es ist gefährlich. Was wird am Ende passieren? Du wirst Einkünfte, Geld, Investments, Website Traffic und Chancen verlieren und den Bankrott riskieren. Zunächst sollten Eure Augen weit geöffnet sein und Du solltest nach den besten Optionen Ausschau halten. Diejenigen, die die Entscheidungen treffen sehen oft geradewegs nur auf die Taktiken und deren Implementierungen und vergessen die Analytics, Ziele und strategischen Planungen sind zu berücksichtigen. Zusätzlich erkennen reine Entwickler und Designer in der Regel nicht wirklich wie wichtig organische Suche und somit SEO ist und die Liste an Fehler könnte ich so ewig weiterführen. Wusstest Du, dass viele Websites von Google für ihre schlechte SEO Techniken bestraft wurden? Das rührte oft daher, dass sie alte Methoden nutzten und sie nicht up to date blieben mit der Information, mit der es vorher noch so gut lief.

Welche SEO Lösung gibt es für unpassende Strategien?

Zunächst solltest Du keine schlechten Strategien verfolgen. Als zweites kannst Du damit anfangen, dich für Newsletter von Google oder anderen wichtigen Websites anzumelden, die Insights in die Industrie des SEO anbieten. Folge den Experten auf Twitter. Nutze Social Media, um mit den Leuten in Kontakt zu kommen und Updates darüber zu erhalten, was sich im Business so tut. Wenn Du ein Fan von GrowthHacker bist, kannst Du up to date bleiben, indem Du den Insidern dort folgst. Auf Inbound.org kannst Du dasselbe tun. Übrigens sind deutsche SEOs führend und geben oft bessere Insights als die US-Gurus. Mal von Rand Fishkin von MOZ abgesehen.
Es gibt noch ein paar weitere Dinge, die Du rigoros verfolgen solltest:

  • Denken auf einer granularen Ebene
  • Integriere Social Media in Deine SEO Strategie
  • Beeile Dich nicht zu sehr Deine Strategie zu verfolgen – prüfe erst mal

Es gibt einige tolle Beispiele von Unternehmungen, die sich erholt haben, nachdem sie die Empfehlungen von Google umgesetzt hatten. Wer hätte gedacht, dass die Bestrafung durch Google anderen Websites helfen könnte.

14. Ein unrealistisches Zeitfenster und Budget zu haben, bedeutet, dass das Spiel vorbei ist

Hast Du dich erstmal dafür entschieden, eine SEO Strategie für Dein Startup zu implementieren, dann ist die Frage „hast Du Dir aber auch ein realistisches Zeitfenster gegeben und ein passendes Budget gesetzt“? Du wirst schneller sinken als die Titanic ohne Zeit und Budget. Die meisten Unternehmerinnern und Unternehmer wollen sofort Ergebnisse mit einem minimalen Einsatz und vergessen darüber die wichtigsten Punkte. Wenn Du kein Budget mehr hast, kann dies zu anderen Kosten für Dinge führen, die vielleicht nicht verpflichtend wären und schnell dazu führen, dass Du nicht mehr liquide bist. Auf diese Weise verlierst Du die Kontrolle darüber, was Du ausgeben musst und was nicht. Wenn Du Deine Ausgaben und Einkünfte nicht misst, ist dies ein weiterer Fehler. Der Zeitrahmen kann Dir dabei helfen, eine Perspektive einzunehmen und die beste Zeit für den Launch zu finden. Du kannst entweder zu früh oder zu spät sein. SixDegrees wurde für ein originelles Social Network gehalten, jedoch waren die Leute 1997 noch nicht darauf vorbereitet, als es losging. Der Name war ziemlich gut gewählt. Er entstammte dem Spiel „Six degrees of Kevin Bacon“ und der Idee, dass wir alle nur sechs Grad von allen anderen auf der Welt entfernt sind.

Welche SEO Lösung gibt es, wenn Du für dich den falschen Zeitrahmen und das falsche Budget gewählt hast?

Es gibt jede Menge SEO Strategien, auch wenn Du ein eingeschränktes Budget zur Verfügung hast. Du musst nur dasjenige wählen, das am besten zu Dir passt. Dabei kann es bei kleinen Budgets notwendig sein viel selbst zu erledigen und eine Agentur nur oder eher für die Beratung heranzuziehen. Ein gesetztes Budget kann sehr hilfreich sein, wenn Du weißt, wie und wann Du es nutzen solltest.

15. Schlechtes Investment in Content wird Dich viele potentielle Leads kosten

Hast Du schon von Geschäftsleuten gehört, die ein Unternehmen gründen wollten und zwar mit wenig Investment und die Angestellte mit hohem Einsatz haben wollten, die nur für Mindestlohn arbeiten? Dies ist nicht die Lösung. Denke schlau. Setze Prioritäten. Wenn Du mit dem falschen Team arbeitest, kann das Dein Startup gefährden und die Wahrscheinlichkeit auf ein Scheitern erhöhen. Beschäftige intelligente Menschen mit Wissen und Fähigkeiten, die Deine Vision verstehen und sie wertschätzen. Investiere in Deine Beschäftigte, denn diese können mit Deinem Startup wachsen. Content geht Hand in Hand mit SEO. Wenn Du dich noch ganz am Anfang befindest, kann es schwer sein, Investments zu machen. SocialMedia B2Bs sagen zum Beispiel, dass B2B Unternehmen mit strategischem Content Marketing 67% mehr Leads generieren als Unternehmen, die kein strategisches Content Marketing betreiben. Deshalb ist es extrem wichtig für Dich, in Content Marketing zu investieren.

Gibt es eine SEO Lösung für schwache Inhalte?

Nein, investiere Zeit und Geld. Kaufe nicht billig ein. Nutze die Möglichkeiten von Gastbeitägen auf Drittseiten. Dann promote diesen Inhalt!

16. Minderwertiger Content ohne Fokus bringt Dir keine Leads

Wenn Du keinen wertigen Inhalt verfasst wird dieser Content und somit Deine Website auch nicht ranken. Content Marketing scheitert, wenn die Inhalte dem Zweck der Marke nicht dienen. Jeff Bullas erklärt die Bedeutung des organischen Traffic der über qualitative Inhalte generiert wird. Leadpages, ein Softwareunternehmen für LandingPages hatte eine sehr gut geplante Content Marketing Strategie. Ihr Blog wird regelmäßig mit neuem Content versorgt. Dies wird stets von einer E-Mail Marketing Kampagne begleitet und bringt Leser auf die Website. Mit dieser Vorgehensweise wuchs man von 0 auf 15.000 Abonnenten in nur einem Jahr! Sie bieten dazu auch Webinare für ihre Plattform-Lösung an. Wenn Du Deine Content Strategie planst, dann mache genau fest wo und wie Du Dich vom Mitbewerb abheben möchtest. Setze Dir Ziele und interagiere mit Deinen Lesern. Übrigens: LandingPages können cool sein um sie mit AdWords zu bewerben. Für SEO taugen sie leider wenig. Mal von Basics abgesehen.

Fazit

Du hast durchgehalten. Du hast das Ende dieses Artikels fast erreicht. Du könntest ein Gründer mit Biss sein!
Fehler schmerzen. Soweit nichts Neues. Lerne also von den größten Fehlern die andere schon gemacht haben. Ziehe Deine Lehren daraus und finde Lösungen Deine SEO Anstrengungen zu verbessern.
Die Suche nach dem besten Businessmodell reicht nicht. Nutze SEO und das Internet um Deine Vision wahr werden zu lassen. Starte nicht blauäugig. Schau Dir andere an. Spioniere Deinen Mitbewerb aus. Mach einiges mit „reverse engineering“. Lerne aus den Erfahrungen anderer. Nutze die richtigen Marketing Tools die Du finden kannst um das Web zu erobern. Denke an eine SEO Strategie und überdenke sie. Aber dann handle! Setze Dir SMARTE Ziele, tracke sie und verfolge was noch zu verbessern ist.
Auch wenn es Startups gab, die ohne Funding entstanden und überlebten ist es meist besser und vor allem schneller mit gutem SEO sich seinen Platz im Markt relativ schnell zu erkämpfen. Investiere smart. Auch bei SEO. Lieber in Content als „dumme“ Links. Arbeite mit vertrauenswürdigen SEOs zusammen.
Stelle ein Team zusammen, das es Dir ermöglicht Deine Vision zu erreichen. Und letztendlich suche nach der qualitativen Komponente bei allem was Du tust. Akzeptiere keine halbherzigen Ansätze und billige Arbeit.

Bei der Auswahl eines SEO & Web Dienstleisters oder einer Online-Marketing Agentur oder Online-PR-Services, achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:

PartnerBadge-Horizontal
SEO 2015

Mehr aus dem Blog

Hol dir jetzt den Oplayo Newsletter

Hol dir jetzt den Oplayo Newsletter

Als Dankeschön erhälst du unser SEO E-Book gratis als Einstieg für dein erfolgreiches Online-Marketing!

Ihre Anmeldung war erfolgreich - viel Spass mit unserem Newsletter!

Pin It on Pinterest