Warum Marketingexperten jetzt umdenken sollten

Haben Sie in letzter Zeit auch einen der vielen Artikel gelesen, in denen munter verkündet wurde, dass Marketing tot sei? Es wurde ersetzt durch „Growth Hacking“, „Datengetriebenes Marketing“ oder „Customer Relationship Management“. Dabei gibt es keinen Zweifel daran, dass sich tatsächlich etwas geändert hat.
Wir Marketingexperten sehen es bereits an der wachsenden Komplexität unserer Arbeit und an den zunehmenden Anforderungen und Verantwortungsbereichen unserer Abteilungen. Wir haben den Wechsel bereits kommen gespürt, als sich das digitale Marketing in der Branche Stück für Stück etabliert hat. Als Erwartungen an eine bessere Rechenschaftsbelegung und Budgetvergabe aufkamen. Die größere Autorität, die uns diese Möglichkeiten gegeben haben, und die immer rasantere Geschwindigkeit, in der man von uns inzwischen erwartet, den Sinn hinter dem Ganzen erkennbar zu machen. Diese neue Marketing-Realität wird befeuert von den unendlich vielen Marketing-Technologien, die erst damit begonnen haben, den unersättlichen Appetit zu stillen, den unsere Unternehmen nach dem Sammeln, Analysieren und Präsentieren von Daten verspüren.

Wie wir Marketing machen, ändert sich und dies wiederum bedeutet, dass wir Marketingexperten uns ändern müssen.

Ein kleiner Guide, welche Veränderungen nötig sind:
OUT: Marketingstrategie

Was sich geändert hat: Jährliche Marketingpläne
Die neue Realität: Monatliche Marketingziele
Oplayo Beratung

Marketingplan? Was ist das?

Eines ist klar: Nur diejenigen Leute mit einem enormen Budget und jeder Menge Personal planen auf einer 3-5-Jahres-Basis. Im Technologie-Bereich planen sogar die größten Marketing-Teams nicht mehr als ein Jahr im Voraus. Die meisten Startups planen für 3-6 Monate, junge Start-ups planen sogar nur von Woche zu Woche. Um Cash Flows zu managen, wollen Unternehmen Veränderungen am Markt so schnell wie möglich zu ihrem Vorteil nutzen.

So müssen Marketer sich ändern:

Denken Sie wie ein Laborant – Haben Sie große Träume, testen und messen Sie wöchentlich! Über Marketing sollten Sie denken wie ein Labor über die Wissenschaft: Entwickeln Sie Hypothesen, testen und messen Sie rigoros, implementieren Sie und messen Sie die Ergebnisse und das Ganze immer wieder aufs Neue.
Wenn Sie Leistungen von einer kleinen, agilen Agenturkleinen, agilen Agentur beziehen, die sich auf flexible Kanäle wie Digitales Advertising spezialisiert hat, sieht Ihre Zukunft rosig aus. Wenn Sie Werbung von schwerfälligen Brand- und PR-Agenturen ohne Onlinekompetenz kaufen oder langfristige Beratungsangebote beziehen, sehen Sie sich besser vor.
Wen man jetzt in der Firma vor Ort haben sollte, sind Fachmänner und Fachfrauen: Datenanalytiker, Texter, Grafikdesigner und User Experience Forscher. Wie immer müssen interne Marketingfachkräfte einen Mehrwert schaffen, indem sie Themen und Strategien finden, die diese Disziplinen miteinander vereinen. Marketing-Führungskräfte müssen nun tapfer Risikos in Kauf nehmen und die Team-Champions sein, die bereit sind, alles zu testen, was für die Daten als sinnvoll erscheint.

IN: MARKETINGAKTIONEN

Was sich geändert hat: Langzeitplanung, „Spray and pray“-Verfahren
Die neue Realität: Zielen, testen, sorgfältig messen – und alles von vorne

Die meisten großen Unternehmen verbringen ein ganzes Quartal mit ihren jährlichen Planungen, doch sobald sie ihre Pläne tatsächlich durchführen müssen, verfallen sie oftmals in ihre alten Muster zurück oder beginnen, Offline Taktiken in einer Online-Welt anzuwenden.

Zu oft lautet das erklärte Marketing-Ziel „mehr Verkäufe“.

Wenn sich Marketingtechniken auf Fernsehen, Radio, Print und E-Mail verteilen würden, wäre eine direkte Verbindung zwischen Vertrieb- und Marketingausgaben leichter zu erkennen. Doch mit der Verbreitung verschiedener Marketingkanäle und dem zunehmenden Gebrauch verschiedener Geräte wird es immer schwieriger, diese Verbindung auf einer channel-by-channel-Basis zu erkennen.

Marketingexperten lösen dieses Problem, indem sie sich mit jedem Kanal eingehend befassen.

Beweisstück A: Emailexplosionen

In der Vergangenheit ging es darum, eine riesige Liste zu erstellen und darauf zu hoffen, dass sich ihre Masse schlicht rentieren würde.

Inzwischen nehmen sich besonders gute Marketingteams vor, das Ziel Ihres Kunden so exakt wie möglich zu definieren und die Emails dann für diesen Kunden zu optimieren.

So verbessern sie nicht nur die Email-Klickrate. Sie maximieren Verkäufe, indem sie dafür sorgen, dass mehr Besucher auf die Website gelangen, die tatsächlich am Produkt interessiert sind, was durch CTR gemessen werden kann.

Beweisstück B: Paid Marketing

Heute empfinden Marketing-Teams AdWords und Bannerwerbung als etwas, das erst beweisen muss, dass es sich bewährt hat, anstelle davon, dass es zu den Standardausgaben gehört. Neue Marketingoptionen wie Content Marketing, Social Media und effektives SEO können Regelmäßigkeit im Cash Flow herstellen, selbst wenn sie weniger gut trackbar sind.

Doch die meisten Unternehmen denken nicht darüber nach, WIE sie zu ihren Erfolgszahlen kommen, weshalb sie in vielen Fällen ihrer vermeintlichen Verpflichtung für Paid Advertising nachkommen, denn Paid Advertising können sie leicht verstehen und es ist gut zu tracken (selbst wenn dieses Tracking weniger akkurat ist, als sie es sich manchmal wünschen).

Richtig gute Marketingexperten kümmern sich erst als letztes um Paid Marketing – und zwar erst nachdem non-paid Optionen bereits angewandt wurden.

In anderen Worten, „mehr Verkäufe“ ist nicht spezifisch genug, um ein handlungsfähiges Ziel für ein Marketing Team darzustellen.

Die besten Marketing-Teams wählen determinierte Meilensteine, die auf bestimmten Kanälen basieren, so wie die Engagement Rate (Social Media), CTR (Social Media und Email), time on site (Blogposts und LandingPages), Conversion rate (Funnels), cost per click (bezahlte Ausgaben)und cost per aquisition (bezahlte Ausgaben je Akquisition). Diese Zahlen sind die beste Wahl, weil sie Leitindikatoren für Sales und Profitabilität eines Kanals darstellen.

Wie sich Marketingspezialisten ändern müssen: Tauchen Sie tiefer ein und beschäftigen Sie Spezialisten

Die besten Marketing-Teams haben inzwischen einzelne Teams für ihre Marketingaktionen. Ihre Aufgabe ist es, sämtliche Technologie-Angebote zu sammeln und horizontale Tools und Beziehungen beizubehalten (Email-Service-Provider, Webanalyse-Tools, eingebundene Marketing-Technologien und Kundendatenbanken).

Jedoch sollte jeder Marketer, nicht nur das Marketingteam, im Sinne der Ausführung und der Strategie denken und zwar auf einer Pro-Kanal-Basis. Dies bedeutet, dass mehr Zeit darin investiert wird, WIE sie zu ihren Ergebnissen kommen.

Die meisten Marketingfachkräfte wissen, dass 95% des Marketings in der reinen Ausführung besteht: Lektorat, Design, Zielgruppenansprache, Medienkauf, Drucken, Messen und Distribuieren.

Marketer, die neu im Business sind, verwenden ihre Zeit darauf, die Daten und Strategien für jeden Kanal einzeln zu verstehen und sehen dieses individuelle Vorgehen als den einzigen Weg ist, der konsistente Ergebnisse einholt, die sich letztlich auch rechnen.

Dies bedeutet das Ende der „Spray and pray“-Ära und leitet eine neue Ära ein – und zwar die des notwendigen Fokus und der Disziplin. Wenn nicht alle Kanäle regelmäßig betreut werden können, dann handelt es sich bei der Wahl eines Kanals um einen kritischen Punkt, dem viel Beachtung geschenkt werden sollte.

In einer geschickten, hypothesengesteuerten Marketingwelt kann ein Team, je schneller es seine Taktiken ausführt und wiederholt, desto schneller seine Ziele erreichen.

Gute Marketingfachkräfte waren immer dazu in der Lage, Verantwortung zu übernehmen, eine gute Prognose abzugeben, und systematisch darüber nachzudenken, wie man ein Problem angeht.

Das beginnt damit, dass man die Zahlen versteht – das, was sie steuert und woher sie stammen. Außerdem sollte man wissen, wann und wie man weitere Zahlen bekommt, die nicht datengestützt sind. Der Unterschied liegt darin, dass dies nun in einer tieferen Ebene auf Kanal-Basis stattfindet und nicht nur auf ausführender Ebene.

Neues Marketingtalent kommt aus neuen Quellen

Denken Sie daran, dass die Erfahrungen in einem bestimmten Kanal und die Fähigkeit, diesen Kanal zu durchdringen, weit wichtiger sein können für den Erfolg eines Unternehmens als traditionelle Messungen menschliche Fähigkeiten.

Der beste Schreiber und Social Media Guru hat vielleicht nie einen Hochschulabschluss gemacht. Wenn es darum geht, Geld auszugeben, werden Marketingexperten keine Millionen von Euros in einen Kanal investieren ohne ständig zu testen und zu optimieren. Die Messung richtig hinzubekommen, ist schwieriger als es auf den ersten Blick aussieht und einen ROI zu beweisen, gestaltet sich sogar noch schwieriger.
Jeden Kanal zum Wachsen zu bringen, erfordert Disziplin und Geduld sowie ein umsichtiges Management der Erwartungen Ihres Teams. Der Job eines CMOs ist es, die richtigen – vermutlich etwas anderen – Menschen für ihr Team zu finden, ihnen Zeit und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, während sie fleißig daran arbeiten, für Wachstum zu sorgen.

Ein solches Vorgehen unterscheidet sich von dem in der Vergangenheit, und wie wir sehen, ist es nun unser Job, unseren Unternehmen dabei zu helfen, sich weiterzuentwickeln.

Absolut zeitlos: Kunden und Profit

Die Gerüchte über den Niedergang des Marketings sind schlicht übertrieben. Den Kunden blind zu verstehen und alle Aktivitäten auf Verkauf und Profitabilität hin auszurichten, wird weiterhin die Essenz eines guten Marketings sein. Wie wir Marketing betreiben, hat sich gewandelt, und dieser Wandel ist es, in dem eine großartige Möglichkeit für jeden liegt, der gewillt und fähig ist, ihn zu adaptieren.
Diejenigen, die lernen, auf geschickte, disziplinierte und kreative Weise zu wachsen, werden ihre Karriere in den nächsten Jahren steil den Berg raufgehen sehen.
Marketing ist der Teil des Unternehmens, der mit den Kunden interagiert und der sich in dieser Hinsicht auch nicht ändern wird, ganz egal, welchen modernen Titel man ihm gibt.

Waldbrände sind unerbittlich, aber sie bringen neue, gesunde Wälder hervor
Hier ein kleines Geheimnis: Marketing ist am Leben. Es ist nur die Art und Weise, wie wir Marketing betreiben, die es zum Sterben verleitet. Doch der beständige Wandel bringt uns stets neue Möglichkeiten zu wachsen und uns zu weiterzuentwickeln.

Bei der Auswahl eines SEO & Web Dienstleisters oder einer Online-Marketing Agentur oder Online-PR-Services, achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:

PartnerBadge-Horizontal
SEO 2015

Mehr aus dem Blog

  • Hotel Marketing im digitalen Zeitalter Hotel Marketing: Mit diesen Strategien perfektionieren Sie die Customer Journey und maximieren Ihren ROI Es besteht kein Zweifel darüber, dass sich Digitales Marketing kurz vor einem […]
  • Paid, Earned, Owned (Media): ROI-MediaPaid, Earned, Owned (Media): ROI-Media Die vierte Dimension: Ertrag Im Rahmen von Content Marketing wird viel und häufig über Paid, Owned und Earned Media gesprochen. Nur: Genügt das und stimmt das oder ist das nur die […]
  • Leute, schaut auf Eure Zahlen! Viele reden von Big Data. Wir nicht. Bei uns heisst das, angepasst für den Mittelstand 'Small Data'. Am 25.4.2017 durfte mein Kollege & Managing Partner bei Oplayo, Benjamin […]
Hol dir jetzt den Oplayo Newsletter

Hol dir jetzt den Oplayo Newsletter

Als Dankeschön erhälst du unser SEO E-Book gratis als Einstieg für dein erfolgreiches Online-Marketing!

Ihre Anmeldung war erfolgreich - viel Spass mit unserem Newsletter!

Pin It on Pinterest