Wer wars?

Im Onlinemarketing stellt sich immer wieder die Frage: Welche „Werbung“ hat einen Kauf ausgelöst? War es der Onlinebeitrag in einem Magazin? War es die Empfehlung eines Freundes per Social Media? Oder war es der Klick auf eine Werbeanzeige? Wer bereits bisher AdWords Werbung gemacht hat und als Modell den „Letzter AdWords Klick“ (last click), also den Kauf dem letzten AdWords Klick zugerechnet hat, der muss etwas ändern, denn Google schafft bei den Attributionsmodellen die Variante „Last Klick für AdWords“ ab.

Was ist ein Attributionsmodell?

Definition von Google:

Ein Attributionsmodell ist eine Regel oder eine Gruppe von Regeln, über die festgelegt wird, wie den verschiedenen Touchpoints in Conversion-Pfaden Wertigkeiten für Verkäufe und Conversions zugeordnet werden. Im Modell Letzte Interaktion in Analytics beispielsweise werden Verkäufe oder Conversions zu 100 % den letzten Touchpoints (oder Klicks) vor einem Kauf oder einer Conversion zugeordnet. Im Gegensatz dazu wird die Wertung beim Modell Erste Interaktion zu 100 % den Touchpoints zugeordnet, die einen Conversion-Pfad initiiert haben.

Mithilfe des Tools zum Modellvergleich können Sie die unterschiedlichen Attributionsmodelle vergleichen und ermitteln, welchen Einfluss die einzelnen Modelle auf die Wertigkeiten Ihrer Marketing-Channels haben. Im Tool variiert der berechnete Conversion-Wert (und die Zahl der Conversions) für jeden Ihrer Marketing-Channels in Abhängigkeit vom gewählten Attributionsmodell. Ein Channel, der in erster Linie an der Initiierung von Conversion-Pfaden beteiligt ist, erhält im Attributionsmodell Erste Interaktion einen höheren Conversion-Wert als im Modell Letzte Interaktion.

Aktuell ist der Standardwert in Google AdWords das last-click attribution model. Bei diesem Modell wird dem letzten AdWords-Klick der letzten AdWords-Anzeige, auf die der Kunde vor dem Kauf oder der Conversion geklickt hat 100 % des Conversion-Werts zugeordnet. Dies schafft Google nun ab! Eine Änderung des Attributionsmodells ändert nur Deine Sicht oder Wahrnehmung was als volle oder partielle Conversion “zählt”. Die unterschiedlichen Modelle werten die Klicks anteilig oder ganz einer anderen Interaktion zu. Du bist also frei Dein Modell zu wählen solange Deine ’stakeholder‘, also alle die darüber Bescheid wissen müssen, informiert werden. Ein neues Attributionsmodell zerstört nicht Deinen Account! Du kannst in Google Analytics im Modellvergleichstool sehen wie sich z.B. die Zuordnung von „Letzte Interaktion“ bei Wechsel z.B. auf „Lineare Interaktion“ ändert:

Attributionsmodell vergleichen

Gerüchte besagen, dass Google überlegt seinen Darling, das data-driven attribution model zum Standardwert zu machen. Im Moment muss nun der Werbetreibende bzw. seine Agentur das geeignete Attributionsmodell auswählen.

Die Attributionsmodelle in der Übersicht

Attributionsmodelle
Google sagt, es gäbe einen 5% bis 10% Anstieg der Conversions bei Nutzung des data-driven attribution models und z.B. hätte Ford kürzlich einen Rückgang von 25% der cost-per-click (CPA) mit diesem Modell erreicht.

Oder sollten wir einen CPA Anstieg von 10 bis 20% bei der Nutzung von Google’s automatisierten Produkten erwarten? Seid gewarnt oder vorbereitet.

Häufige AdWords-Fehler

Unser Artikel dazu gewährt Ihnen erste Einblicke – auch zum Schmunzeln für Fortgeschrittene!

Bei der Auswahl eines SEO & Web Dienstleisters oder einer Online-Marketing Agentur oder Online-PR-Services, achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:

PartnerBadge-Horizontal
SEO 2015

Mehr aus dem Blog

  • Von SEO zu ROI Die Rendite von SEO-Investments zu tracken kann oftmals knifflig sein, vor allem, da SEO auch noch andere Marketing-Kanäle unterstützt. Ich versuche hier aufzuzeigen, wie der ROI einer […]
  • Google Partner - was ist das?Google Partner – was ist das? Wir werden von Interessenten und Kunden öfters gefragt "Was ist ein Google Partner?" oder "In welcher Beziehung steht ihr zu Google?" Google Partner sind von Google zertifizierte […]
  • AdWords Agentur ein BeratungsunternehmenAdWords Agentur ein Beratungsunternehmen? Sie dürfen sich bei dauerhaften Veränderungen nicht alleine auf externe Beratung verlassen. Sie brauchen zwar Expertenunterstützung, jedoch in Form von Impulsen für Veränderungen. Sie […]

Pin It on Pinterest